Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 240 von insgesamt 673.

Lothar nimmt die päpstlichen Legaten Erzbischof Walther von Ravenna und Kardinalpriester Gerhard (von S. Croce in Gerusalemme) mit den Schreiben Papst Innozenz' II. freundlich auf, verschiebt aber eine Antwort bis zur Beratung mit den Fürsten.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in dem Schreiben der beiden Legaten an Bischof Otto von Bamberg. Drucke: Eccard, Cod. Udal. S. 357 Nr. 348. Jaffé, Cod. Udal. S. 432 Nr. 249. Reg. 241: Qui (sc. Lothar) cum amore et honore nos recepit, sed responsionem suam ad consilium principum distulit.

Kommentar

Datierung nach Reg. 230 und vor Reg. 242. Die Briefe Innozenz' II. (vgl. Reg. 230, 239) werden den Legaten nachgesandt worden sein, vgl. BERNHARDI, Lothar S. 340 Anm. 8, BACHMANN, Legaten S. 23 Anm. 4, F.-J. SCHMALE, Die Bemühungen Innozenz' II. um seine Anerkennung in Deutschland, in: ZKG 65 (1953/54) S. 251, MARIO DA BERGAMO (= L. PELLEGRINI), Osservazioni sulle fonti per la duplice elezione papale del 1130, in: Aevum 39 (1965) S. 47f., 57f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 240, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1130-06-00_1_0_4_1_1_240_240
(Abgerufen am 20.07.2017).