Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 233 von insgesamt 673.

Papst Anaklet II. ermahnt (Richenza), daß sie über den Mühen für das Reich, der Sorge für die weltlichen Geschäfte und über dem irdischen Ruhm (inter regni curas et saecularium negotiorum sollicitudines et saeculi gloria) das Herz nicht von Gott wenden und ihren Gemahl Lothar an die Verantwortung seiner Herrschaft vor Gott erinnern möge, ersucht sie, den König in seiner Liebe für die römische Kirche zu bestärken, und erbittet für sich, der die Last der Leitung der Kirche habe auf sich nehmen müssen, ihr Gebet, ihre Hilfe und ihren frommen Rat.

Überlieferung/Literatur

Drucke: Christian Lupo, Ad Ephesinum Concilium variorum Patrum epistolae, Lovanii 1682 S. 511 Nr. 17. C. Baronius, Annales ecclesiastici, hg. A. Theiner, vol. 18, Bar-le-Duc 1869 S. 421 22. Migne PL 179 S. 707. Reg.: JL 8389. P.F. Palumbo, Lo scisma del MCXXX, Roma 1942 S. 657 Nr. 21.

Kommentar

Das Regest folgt dem Text bei LUPO, vgl. auch P.F. PALUMBO, La cancelleria di Anacleto II, in: Studi Salentini 17 (1964) S. 6f., 19. Zu Richenzas Rolle an Lothars Hof vgl. PETKE, Lothar S. 407ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 233, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1130-05-15_2_0_4_1_1_233_233
(Abgerufen am 17.12.2017).