Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 209 von insgesamt 673.

Anhänger des Königs schlagen einen Angriff Markgraf Albrechts von der Lausitz auf den Turm †Gundersleben zurück.

Überlieferung/Literatur

Ann. Saxo zu 1129, MGH SS 6 S. 766: Adelbertus marchio turrim Gunderslevo obsedit, a qua per amicos regis pellitur. Ann. Palid. (zu 1129), MGH SS 16 S. 78. Reg.: Krabbo, Regesten Brandenburg Nr. 17.

Kommentar

Der Annalista Saxo bringt die Nachricht zu Ende des Jahres 1129, der Pöhlder Annalist nach der an den Anfang seines Berichtes zu 1129 gerückten Meldung von der Belagerung Speyers. †Gundersleben ist nach KRABBO, a.a.O., die gleichnamige Wüstung nordwestl. Wegeleben (östl. Halberstadt), vgl. zur Ortslage SCHMIDT, UB Halberstadt 4 S. 479 Nr. 3207 (1403). Möglicherweise handelt es sich aber auch um Gunsleben westnordwestl. Oschersleben, vgl. zu beiden Orten L. FENSKE/ U. SCHWARZ, Das Lehnsverzeichnis Graf Heinrichs I. von Regenstein 1212/1227, 1990 S. 295. Ob Albrechts Angriff Teil seines Kampfes gegen Udo von Freckleben war (vgl. Reg. 195) oder im Zusammenhang mit der Wahl des Halberstädter Elekten Martin stand (vgl. PETKE, Lothar S. 354), ist offen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 209, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1129-00-00_4_0_4_1_1_209_209
(Abgerufen am 20.01.2017).