Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 135 von insgesamt 673.

Lothar feiert das Weihnachtsfest. Nicht anwesend ist Erzbischof Friedrich von Köln, der sich krankheitshalber nach Siegburg begeben hat.

Überlieferung/Literatur

Ann. S. Disib. zu 1127, MGH SS 17 S. 23: Rex natale domini Coloniae celebrat. Ann. Patherb. zu 1127, hg. Scheffer-Boichorst S. 149, Ann. Saxo zu 1127, MGH SS 6 S. 765: Rex Liuderus natale domini celebravit Colonie absente archiepiscopo. Vgl. ebenda zu 1129, S. 766: Rex festum purificationis sancte Marie Colonie celebrat absente archiepiscopo, qui tunc sicut et duobus superioribus annis inimicicias contra regem exercebat. Chron. Regia Coloniens. Rez. I zu 1127, MGH SSrerGerm 18 S. 65. Anselm. Gembl. cont. zu 1127, MGH SS 6 S. 380: Rex Lotharius natalem domini Colonie celebrat, sed archiepiscopus seu preventus infirmitate seu simulata Sigebergae se contulerat. Reg.: Knipping, Regesten Köln 2 Nr. 229.

Kommentar

Der von Anselm ausgestreute Verdacht, daß Friedrich von Köln seine Krankheit vielleicht nur vorgeschützt habe, wird durch die Ann. Patherb. und den Ann. Saxo zu 1129 erhärtet. Die Ursache des Zerwürfnisses zwischen König und Erzbischof ist unbekannt, vgl. BERNHARDI, Lothar S. 116, E. WISPLINGHOFF, Friedrich I., Erzbischof von Köln (1100-1131). Diss. phil. Bonn 1951 (Masch.) S. 42, und PETKE, Lothar S. 137, 258.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 135, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1126-12-25_1_0_4_1_1_135_135
(Abgerufen am 26.05.2017).