Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 117 von insgesamt 673.

Papst Honorius (II.) bestätigt Lothars Wahl durch die Fürsten und lädt ihn durch Kardinalpriester G(erhard von S. Croce in Gerusalemme) zur Kaiserkrönung nach Rom ein.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Schreiben Papst Innozenz' II. an die deutschen Fürsten (JL 7413 = Reg. 239), Reg.: JL *7267: Predecessor siquidem noster felicis memoriae papa Honorius pro unitate ecclesiae conservanda et statu imperii in melius reformando, quod a vobis de eo (sc. Lothar) factum fuerat, auctoritate apostolica confirmavit, ipsumque pro suscipienda imperialis dignitatis plenitudine per dilectum filium nostrum, latorem presentium, G(erhardum) sanctae Romanae ecclesiae presbiterum cardinalem ad sedem apostolicam evocavit, und in Reg. 218, 219, 230.

Kommentar

Der Text von JL 7413 (= Reg. 239) stammt aus Hs. 205 f. 202r der Domkapitelsbibliothek Olmütz, jetzt Opava (Troppau), Státni Archiv; die Reg. 218, 219 und 230 aus dem Codex Udalrici. - Gerhard von S. Croce in Gerusalemme ist zuletzt am 6. Februar 1126 im Lateran und danach erst wieder Ende Juni 1126, und zwar an Lothars Hof, bezeugt, vgl. HÜLS, Kardinäle S. 164, und Reg. 126; danach die Datierung. Sein Schreiben an den Würzburger Klerus von wohl 1126 (BRACKMANN, Germ. Pont. III S. 186 Nr. 2; JAKOBS, Germ. Pont. IV S. 138 Nr. 273) ist nicht absolut datiert. Ob Lothar bei Honorius um die Bestätigung seiner Wahl nachgesucht hat, ist unsicher, s. Reg. 97. Zum päpstlichen Konfirmationsanspruch vgl. D. UNVERHAU, Approbatio - Reprobatio, 1973 S. 63ff., 96f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 117, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1126-02-00_1_0_4_1_1_117_117
(Abgerufen am 31.03.2017).