Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 113 von insgesamt 673.

Lothar bittet Papst Honorius (II.), nachdem in Gegenwart des Königs von den Großen von Kirche und Reich (à principibus ęcclesię et regni) erneut über die Bedrückung von Sankt Blasien verhandelt und entschieden worden ist (ventilata et diiudicata est), den vorgenannten (predictus) Bischof von Basel kirchlicher Zensur zu unterwerfen und das gefällte Urteil zu bestätigen (quod enim regulari iudicio diffinivimus, vos decet auctoritate vestra roborare). Benedictus deus qui.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Generallandesarchiv Karlsruhe, Selekt A Kaiser- und Königsurkunden (Kopien) 12 (B). Drucke: Gerbert, Historia Nigrae Silvae 3, Codex diplomaticus S. 57 Nr. 38. Trouillat, Monuments de Bâle 1 S. 251 Nr. 170. DLo. III. 7. Reg.: Brackmann, Germ. Pont. II, 2 S. 222 Nr. 8. Stumpf-.

Kommentar

Von demselben in Sankt Blasien zu suchenden Verfasser stammen die ebenfalls in dieser Sache an den Papst gesandten Schreiben Adalberts von Mainz, Arnolds von Speyer und Herzog Heinrichs von Bayern (GERBERT, Historia Nigrae Silvae 3, Codex diplomaticus S. 58f., TROUILLAT, Monuments de Bâle 1 S. 252f., BRACKMANN, Germ. Pont. II, 2 S. 223 Nr. 9-11, JAKOBS, Germ. Pont. IV S. 137f. Nr. 272), s. H. HIRSCH, Studien über die Privilegien süddeutscher Klöster, in: MIÖG Erg.-Bd. 7 (1907) S. 550-552, HIRSCH/ OTTENTHAL, DLo.III. 7, Vorbemerkung, JAKOBS, St. Blasien S. 21. - Das Schreiben ist bald nach jener Verhandlung abgefaßt worden, deren Ergebnis das Diplom vom 2. Januar 1126 (Reg. 111) ist; danach die Datierung. Am 28. März 1126 hat Honorius II. Sankt Blasien die Lösung von Basel, sicut a supra dicto Heinrico imperatore, et a praefato filio nostro Lothario rege iudicio definitum est, und ferner die freie Wahl von Abt und Vogt bestätigt und die Zinszahlung an Rom verfügt (JL 7251; BRACKMANN, Germ. Pont. II, 1 S. 172 Nr. 9). Bischof Berthold von Basel, laut Text predictus, wird in Lothars Brief an dieser Stelle erstmals erwähnt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 113, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1126-01-02_3_0_4_1_1_113_113
(Abgerufen am 20.10.2017).