Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen den Datensatz 13 von insgesamt 673.

Herzog Lothar läßt aus seinem Halberstädter Lehen auf Bitten seines Getreuen Ricbert dem Bischof Reinhard den Zehnten in †Halbertingerode und †Bintigerode zugunsten der Ilsenburger Propstei †Wanlefsrode auf.

Überlieferung/Literatur

Von Bischof Reinhard von Halberstadt am 2. Mai 1110 besiegelter Fundationsbericht der Propstei Wanlefsrode. Druck: E. Jacobs, UB des in der Grafschaft Wernigerode belegenen Klosters Ilsenburg 1 (GQProvSachsen 6, 1) 1875 S. 11 Nr. 9. Reg.: Vogt, Herzogtum S. 151 Nr. 12: Denique dux Liutherius rogatu cuiusdam fidelis sui nomine Ricberti ex beneficio, quod de Halberstadensi ecclesia habuit, Reynhardo episcopo reddens vnam decimacionem in supradicta villula Alfwerdiggeroth et Pueinneroth, eo scilicet pacto, quatenus hic deo seruientibus (sc. in Wanlefsrode) illam donaret, donauit.

Kommentar

Terminus ante ist das Datum der Beurkundung des Fundatationsberichts durch Bischof Reinhard. Über Wanlefsrode vgl. BOGUMIL, Das Bistum Halberstadt, 1972 S. 66. Über die Lage der Propstei im Schimmerwald östl. Bad Harzburg und westl. der Ecker im Zellholz am Ilsenburger Stieg vgl. H. KLEINAU, Geschichtliches Ortsverzeichnis des Landes Braunschweig, 1967-1968 S. 673 Nr. 2198, F. STOLBERG, Befestigungsanlagen im und am Harz von der Frühgeschichte bis zur Neuzeit, 1968 S. 412f. Nr. 463. Die Wüstung †Bintigerode und die ihr offenbar unmittelbar benachbarte Wüstung †Halbertingerode lagen wie Wanlefsrode im Schimmerwald, vgl. R. WIERIES, Geschichte des Amtes Harzburg. 2. Aufl. 1937 S. 22, KLEINAU, a.a.O. S. 67 Nr. 230, W. PETKE, Die Grafen von Wöltingerode-Wohldenberg, 1971 S. 346. Lothars fidelis Ricbert ist wahrscheinlich identisch mit dem 1123/25 genannten lotharischen Ministerialen Ricbert von Schauen (Reg. 73) sowie mit dem 1133 bei Bischof Otto von Halberstadt erwähnten Ricbertus minister regis Lotharii, SCHMIDT, UB Halberstadt 1 S. 136 Nr. 167, vgl. VOGT, a.a.O. S. 79.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,1,1 n. 13, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1110-05-02_1_0_4_1_1_13_13
(Abgerufen am 28.03.2017).