Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,1,1

Sie sehen die Regesten 401 bis 450 von insgesamt 673

Anzeigeoptionen

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †401

(1134 Mai Anfang - Mai Mitte), (Bardowick)

Lothar macht bekannt, <daß der Bruder Vizelin auf der Grundlage der Legation Erzbischof Adalberos von Hamburg für die ganze in dessen Bistum gelegene Slavia (ex legatione Athelberonis venerabilis archiepiscopi Hammenburgensis per totam Slauiam, que in ipsius sita est parrochia), die Seelsorge...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †402

(1134 Mai Anfang - Mai Mitte), Bardowick

Lothar macht bekannt, er habe wegen der Bekehrung der Heiden eine Burg im Slavenland errichtet, <welche jetzt im Volksmunde Segeberg heiße, aber von den Alten Alberg genannt worden sei>, sowie vor der Burg zur Verbreitung des Glaubens eine Kirche der hll. Maria und Johannes (= Segeberg), deren...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. D403

(1134?)

Lothar verleiht den Gotländern für ihren Handel Frieden und Schutz in seinem Machtbereich.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 404

1134 Mai 16, Lüneburg

Lothar, der zum Michaeliskloster in Lüneburg gekommen ist (venientes ad monasterium sancti Michahelis in Luniburc), bestätigt diesem auf Intervention von Herzog Heinrich und von dessen Frau Gertrud zu seinem und seiner Gemahlin Richenza Seelenheil den von Kaiser Otto (I.) verliehenen zehnten...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 405

1134 Mai 26, Braunschweig

Lothar überträgt dem Kloster Bursfelde zwei Hufen in Grone, die ein Lehen (beneficium) des Bevo von Grone, sein und des Reichs Ministeriale (Beuo de Grune noster et regni ministerialis), waren, nachdem dieser um die Übereignung zum Gedächtnis seines Sohnes Gerung eingekommen ist, den er im...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 406

(1134? - 1136)

Lothar verleiht an Stelle des von ihm beanspruchten Ortes Weißenborn dem Kloster Bursfelde die durch ihn käuflich erworbenen Besitzungen in †Kizzenrode, †Bilrode und †Albolderode, bekräftigt das von dem Stifter Heinrich dem Fetten gewährte Vogteistatut sowie das Recht, daß jeder Freie sich...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. D407

(1134 - 1136)

Lothar bestätigt nach Fürstenurteil dem Johannes und dessen Brüdern Gero und Amelung den unzweifelhaften Besitz ihrer Erbgüter †Kriegsdorf, Atzendorf und †Ockendorf, nachdem die Klage ihrer Widersacher niedergeschlagen worden ist.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 408

1134 Juni 6, Merseburg

Lothar übereignet dem Bistum Bamberg das ehedem Schwaig, jetzt aber mit dem üblicheren Namen Münster (=Münchsmünster) genannte Kloster, welches auf sein Betreiben und auf Bitte Richenzas und Bischof Ottos von Bamberg Herzog Heinrich von Bayern und der von diesem belehnte Markgraf Diepold (von...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 409

1134 Juni 29, Magdeburg

Lothar feiert das Fest St. Peter und Paul, stimmt der Wahl seines Verwandten, des Magdeburger Domkanonikers Konrad von Querfurt, zum Nachfolger des am 6. Juni 1134 gestorbenen Erzbischofs Norbert von Magdeburg zu und erteilt die Investitur.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 410

1134 (Juli?), Goslar

Lothar macht bekannt, daß die Markgräfin Gertrud, Tochter des Markgrafen Ekbert (Gertrudis marchionissa filia Ekeberti marchionis) das Kloster St. Marien (= St. Aegidien) in Braunschweig (in loco Bruneswich) erbaut, es mit - wie üblich - dem Konsens ihrer Erben dotiert (consensu heredum...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 411

1134 nach Juli 25

Lothar bricht zum Feldzug gegen Friedrich, Herzog des Elsaß, auf.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 412

1134 (vor August)

Herzog Friedrich von Schwaben und sein Bruder, Gegenkönig Konrad, setzen die Stadt Ulm gegen Lothar in einen verteidigungsfähigen Zustand.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 413

1134 August 15, Würzburg

Lothar feiert das Fest Mariä Himmelfahrt, sammelt sein Heer zum Feldzug gegen Herzog Friedrich und dessen Bruder Konrad und bricht nach Schwaben auf.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 414

1134 (Ende August - September), Schwaben - Ulm

Lothar verheert das Land und nimmt verschiedene Burgen ein. Als Herzog Heinrich von Bayern vor dem Kaiser die Stadt Ulm erreicht und mit deren Eroberung beginnt, fliehen Herzog Friedrich von Schwaben und dessen Bruder Konrad und führen zwölf Vornehme der Stadt als Geiseln mit sich. Der...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 415

1134 (September - Oktober), Schwaben

Der Kaiser überzieht das Land in bisher unerhörter Weise mit Krieg. Nachdem der größere Teil des Landes verwüstet ist, die Großen um Gnade gebeten und ihm gehuldigt haben, zieht er nach Fulda ab.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 416

1134 Oktober 26, Fulda

Lothar bestätigt auf Bitten Abt Heinrichs dem Kloster Hersfeld den Besitz und insbesondere die drei (Pfarr)kirchen in Allstedt, Riestedt und Osterhausen mit dem gesamten Zehnten vom Friesenfeld und Hassegau (tres ecclesias dominicales, unam in Alstedi, unam in Rietstedi, unam in Orderhusun, cum...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 417

1134 (Oktober), Fulda

Anstelle des durch Gift gestorbenen Abtes Berthou von Fulda tritt der Fuldaer Mönch Konrad mit Lothars Zustimmung die Nachfolge an. - Hier erscheint Herzog Friedrich von Schwaben, der Not gehorchend, weil er von den meisten verlassen worden ist und seine Anhänger schwer heimgesucht worden sind,...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †418

(1134)

Lothar wählt nach dem kürzlichen Verlust des Abtes Berthou den Mönch Konrad zum Abt von Fulda, nimmt ihn mit dem Kloster in seinen Schutz, verleiht diesem die Immunität, den Bezug von päpstlicherseits verliehenen Zehnten mit dem Verbot, sie an Laien zu verlehnen, und bestätigt das Recht auf...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 419

(1134 Ende?), Mailand, S. Ambrogio

Erzbischof Anselm von Mailand, dessen Palast besetzt worden ist, erscheint vor dem einfachen Volk und läßt durch seinen Kämmerer schwören, er werde sich dem Gericht seiner Suffraganbischöfe stellen, allerdings unter Ausschluß der Sache König Konrad s; daraufhin wird er von Klerus und Volk...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 420

1134 Dezember 25 - 1135 Januar 1, Aachen

Lothar feiert das Weihnachtsfest und hält einen Hoftag. Er versöhnt sich mit den Kölnern, aber scheidet in Unfrieden von Erzbischof Bruno von Köln.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 421

1135 Januar 1, Aachen

Lothar weist auf Bitten Richenzas und seines getreuen Magisters Radward (magistri Rathwardi) der Kirche St. Marien, gelegen im Burgus (burgo) Antwerpen, den von Heinrich V. dem dortigen Michaelstift verliehenen Zehnten von Zandvliet bis Olmeresmuthen sowie die ganze Propstei (cum integritate...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 422

1135 Januar 1, Aachen

Lothar tut kund, daß er auf Klage des vor ihm in Aachen erschienenen Bischof Liethard von Cambrai gegen einen gewissen Galterus, der gegen den Willen des Bischofs die sogenannte Prévôté des Bistums (domus suę regimen et dispositionem, quod prepositi nomine homines terrę illius officium...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 423

1135 Februar 2, Quedlinburg

Lothar feiert Mariä Lichtmeß.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. D424

(1135 Februar?)

Lothar fordert Bischof Heinrich von Regensburg zum Besuch des für Bamberg angesagten Hoftags auf.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 425

1135 (vor Februar 17)

Lothar erteilt dem erwählten Bischof von Prag Johannes die Investitur, nachdem er ihn feierlich hat einholen lassen und ihm selbst entgegengezogen ist, und sendet ihn zum Empfang der Weihe zum Erzbischof von Mainz.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 426

1135 (nach Februar 17)

Nach Kardinalbischof Dietwin von S. Rufina und Erzbischof Adalbert von Mainz zwingt Lothar den Bischof Johannes von Prag, dem Kloster Zwiefalten jene Geschenke zurückzugeben, die einst Bischof Meinhard von Prag dem Kloster gemacht, Johannes aber gewaltsam an sich genommen hat. - Richenza...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 427

1135

Lothar gibt den Klagen der Mönche von Ilsenburg über ihren Abt Heinrich, nachdem sie vergeblich bei Bischof Otto von Halberstadt vorstellig geworden sind, statt und setzt ihn ab.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 428

1135 März 17, Bamberg

Lothar bestätigt auf Bitte Herzog Heinrichs von Bayern der Abtei Mallersdorf, in der Burg Mallersdorf (in castro Madelhardestorf) gelegen, den auf Wunsch Abt Eppos mit Herzog Heinrich vollzogenen Tausch, mittels dessen der Herzog aus seinem Herrschaftsgut den Fronhof Steinkirchen (de fundo suę...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 429

1135 März 17 - 18, Bamberg

Lothar hält einen großen Hoftag am Sonntag Lätare. Am Montag, dem 18. März, wirft sich ihm Herzog Friedrich von Schwaben nach einigem Zaudern öffentlich zu Füßen und erhält dann mit Hilfe der Fürsten und durch die Intervention Abt Bernhards von Clairvaux die Gnade des Kaisers zurück. Er...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 430

1135 (Bamberg?)

Lothar sendet Markgraf Engelbert Papst Innozenz II. und seinen Anhängern zu Hilfe.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. D431

(1135?)

Lothar verleiht dem Edelfreien Kadold (von Harras) den Ort †Zogelsdorf und den Wald bei Mailberg zu Eigen.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 432

(1135)

Auf Bitten der Mönche von Scheyern hilft Lothar, daß diesen, nachdem bereits ein Brief Papst Innozenz' II. erwirkt worden ist, der Zwiefaltener Prior Ulrich zum Abt gegeben wird.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †433

(1135)

Kaiser L(othar) an die cives und Konsuln von Cremona (civibus Cremonensibus consulibus): Er wisse von ihrem stetigen Kampf für das Reich und sei darüber jüngst von Bischof Anselm von Havelberg (Heinricum Avelgarbensem) und seinem Kämmerer Hugo unterrichtet worden; deshalb wolle er ihre Stadt...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †434

(1135)

Die Konsuln und Einwohner von Cremona versichern Kaiser I. (Lothar) ihrer Treue und erachten die Angriffe der Mailänder, Cremasken, Parmesen und Mantuaner für gering, wenn er nur endlich käme. Sie seien dienstbereit und würden möglichst viele Bundesgenossen werben.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †435

1135 April 2, Piacenza

Lothar bestätigt seinem treuen Bannerträger Ansald Bracciforte die Bestimmungen eines inserierten Diploms Kaiser Ottos (III.) und nimmt seinen mit Fußkuß vollzogenen Fidelitätseid entgegen. Z.: Herzog Konrad von Schwaben, Graf Arnulf de Lambec und Listencius, Schreiber des Kaisers, qui iussu...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 436

1135 April 7, Quedlinburg

Lothar feiert das Osterfest.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †437

1135 April 9, Halberstadt

Lothar gibt rechtmäßig (iuste) dem Laurentiuskloster Hillersleben zweieinhalb Hufen und zwei Hofstellen in Druxberge (Druchdesberch) zurück, die durch den Priester und Halberstädter Kanoniker Waldrich von Bernhard von Drackenstedt erworben, jedoch von Pfalzgraf Friedrich (von Sommerschenburg)...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 438

(vor 1135 April 22?)

Lothar verbietet auf wiederholtes Ersuchen des Abtes Volkmar von Corvey einem gewissen Konrad aus der Corveyer familia jedwede Ansprüche auf den Corveyer Haupthof Gröningen nebst Kroppenstedt und †Ammendorf.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †439

(1135) April 24, Pavia

Papst (Innozenz II.) teilt Kaiser L(othar), hostium subiugator, inclite triumphator, seine Freude über dessen Fortschreiten auf dem Pfade der Gerechtigkeit und über die Unterwerfung Herzog Friedrichs von Schwaben (Suevię) mit. Beweis für Lothars Gottgefälligkeit sei, daß Gott es ihm gestattet...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 440

1135 Mai 26, Magdeburg

Lothar feiert mit den Fürsten das Pfingstfest. Die Fürsten des Reiches beschwören vor ihm einen Landfrieden unter sich und mit anderen auf zehn Jahre, dem darauf das Volk sowohl in Magdeburg als auch in den einzelnen Reichsteilen beizutreten gehalten ist. Anwesend sind Herzog Sobeslav von...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 441

1135 (vor Mai 30?)

Lothar sendet an Papst Innozenz II. wiederholt Boten und Briefe ab, um in der Halberstädter Kirche Frieden und Eintracht wiederherzustellen. Gewisse Leute verdrehen jedoch seinen Vorsatz durch Lügen und nehmen den Papst gegen den Kaiser ein.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 442

1135 Mai 30 - Juni 6, Pisa, Domkirche S. Maria

Das unter Papst Innozenz II. tagende, von über 120 Prälaten, darunter den Bischöfen von Metz, Toul, Verdun, Speyer und Worms, besuchte Konzil faßt das Reich berührende Beschlüsse: 1. Die Bischöfe Alexander von Lüttich, Liethard von Cambrai, Otto von Halberstadt, Eustachius von Valence,...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 443

1135 Mai 30 - Juni 6, Pisa

Markgraf Engelbert von Tuszien leistet Papst Innozenz II. für das mathildische Gut den Treueid.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 444

(1135 nach Juni 6), Mailand

Abt Bernhard von Clairvaux gewinnt die Mailänder für Lothar und Innozenz (II.), bekräftigt sie in ihrem Gehorsam diesen gegenüber durch Spendung der Eucharistie in Gestalt des Brotes und lehnt ihren Wunsch, ihr Erzbischof zu werden, ab.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 445

(1135 nach Juni 6)

Abt Bernhard von Clairvaux an Lothar: Bei der Rekonziliation der Mailänder habe er nicht vergessen, wozu er von ihm ermahnt worden sei. Die Mailänder seien vom Papst (Innozenz II.) erst in die Gemeinschaft der Kirche wiederaufgenommen worden, nachdem sie öffentlich Konrad (von Staufen)...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 446

113(5) (Juli), Harsefeld

Lothar sucht das Benediktinerkloster St. Marien auf und eignet sich 600 Mark an, die es von Graf Friedrich von Stade erhalten hatte.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 447

1135 Juli 15, Buxtehude

Lothar bestätigt auf Betreiben Richenzas den Ministerialen seines Stifts Wildeshausen (ministerialibus ecclesie nostre in Wildeshusen) jenes Recht, das sie nachweislich seit alters her zur Zeit des Herzogs Magnus genossen haben, verleiht ihnen mit ihren Söhnen und Nachkommen denselben...

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 448

(vor 1135 August 1), Königslutter

Lothar entfernt aus dem von seinen Vorfahren gestifteten Königslutter die Kanonissen und verbringt sie anderswohin, wandelt das Stift in ein Benediktinerkloster um, beruft einen Konvent unter Abt Eberhard aus dem Kloster Berge und legt mit Richenza die Grundsteine für das neue Kloster.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. 449

1135 August 1, Nienburg

Lothar feiert das Fest Petri Kettenfeier.

Details

Lothar III. - RI IV,1,1 n. †450

1135 August 1, Nienburg

Lothar macht bekannt, daß er aus der von seinen Vorfahren gestifteten Kirche Königslutter (ecclesiae nostrae in Luttere a proavis nostris fundatae) die dort von Anbeginn angesiedelten Sanktimonialen (sanctimoniales licet ab initio ibi positae) entfernt und anderswohin übergeführt und nach...

Details