Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 1052 von insgesamt 1068.

Papst Stephan (IX.) schickt Propst (Johannes) von Montecassino mit dem Schatz des Klosters reumütig (n. 1379) zurück und behält nur eine Ikone für sich, welche er persönlich aus Konstantinopel mitgebracht hatte (nn. 1133, 1285).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Leo Marsicanus, Chr. Casinensis II 97 (MG SS XXXIV 355); vgl. Amatus von Monte Cassino, Hist. Normannorum III 52 (De Bartholomaeis, FSI 76/1935, 170). Reg.: IP VIII 140 n. *84. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 275; Tosti, Storia di Montecassino I 214ff.; Will, Restauration II 133f.; Robert, Étienne X 72; Wattendorff, Stephan IX. 50; Meyer von Knonau, Heinrich IV. I 78ff.; Robert, Pape belge: Étienne X 48; Palmarocchi, Montecassino e la conquista normanna 89f.; Guggenberger, Deutsche Päpste 82; Mann, Popes VI 222; Jordan, Päpstliche Finanzgeschichte 65 (ND 89); Mikoletzky, Vorgeschichte 268; Grégoire, Mont-Cassin dans la réforme 29; Cowdrey, Age of Abbot Desiderius 60; Poull, Maison de Bar 40; Hägermann, Papsttum am Vorabend des Investiturstreits 36f.

Kommentar

Nach Darstellung der Chronik von Montecassino hat der Papst, der zugleich Abt des Klosters war, auf die Erzählung von der Vision bzgl. der Auslieferung des Klosterschatzes hin (n. 1379) penitentia ductus außer der Ikone, que ipsemet a Constantinopoli detulerat, alles andere ... huc [Montecassinum] referri mandavit. Allerdings ist nicht ersichtlich, was den Papst zur Rückgabe bewogen haben sollte. Die Darstellung der Chronik scheint vom hagiographischen Interesse ihres Autors gegenüber dem ehemaligen Abt geleitet; politische Veränderungen gab es gegenüber dem Zeitpunkt, zu welchem der Schatz angefordert worden war (n. 1378), vermutlich nicht und ein Missbehagen der Mönche bei der Angelegenheit dürfte der Papst von vornherein in Kauf genommen haben. Gegen die Darstellung der Chronik spricht jedoch auch die Aussage des Amatus, demzufolge der tresor ... de la monastier ... fu retorné puiz la mort de lo pape.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †1380, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1058-03-00_4_0_3_5_2_1052_1380
(Abgerufen am 11.12.2017).