Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 1030 von insgesamt 1068.

Papst Stephan IX. gibt allgemein bekannt (notum sit omnibus s. Dei eccl. fidelibus), dass er auf Intervention Bischof Arnalds von Arezzo und nach dem Vorbild Papst Viktors (II.) (n. 1173) (interventu Arnaldi episcopi Aretini sequentes vestigia b. memoriae d. Victors praedecessoris nostri) dem Domkapitel von Arezzo den gesamten Besitz und sämtliche Oblationen bestätige (confirmamus et ... corroboramus omnia quaecumque canonicis s. Aretinae eccl. iuste data ... sunt ... b. Donati) und das Recht verleihe, in der Grafschaft Castello (in comitatu Castellano) oder anderswo in Zukunft Geschenke zu erhalten sowie deren Steuerfreiheit (ab omni fiscali illatione ... absoluta). Scr. pm. Gregorii not. et scrin. SAS mense Nov., die XIX, ind. XI.

Originaldatierung:
Dat. Romae XIII kal. Dec. pm. Humberti dicti episcopi Silvae Candidae, et bibl. s. Romane et apostolice sedis a. D. propitio pont. d. Stephani IX papae I, ind. XI.
Incipit:
Convenit apostolico moderamini pia religione ...
Schreiber:
Scr. pm. Gregorii not. et scrin. SAS mense Nov., die XIX, ind. XI.

Überlieferung/Literatur

Orig.: ca. 50 x 56 cm, Arezzo, Arch. cap., Canonica n. 175. Kop.: 1) 18. Jh., Florenz, Bibl. Riccard., Cod. 3813 fol. 313v; 2) 19. Jh., Arezzo, Arch. cap., Memorie diverse n. 2. Erw.: Urkunden Alexanders II. (1064 Sept. 20) (JL 4555; IP III 158 n. 4) (Pflugk-Harttung, Acta II 101); Paschalis' II. (1105 Sept. 8) (JL 6038; IP III 158 n. 5) (Pflugk-Harttung, Acta II 186); Anastasius' IV. (1154 Jan. 12) (JL 9815; IP III 159 n. 8) (Pflugk-Harttung, Acta III 136). Faks.: Pasqui, Documenti per la storia di Arezzo I nach 262; Krafft, Bene Valete 253 (fragm.). Drucke: Jacopo Burali, Vite de vescovi Aretini descritte (Arezzo 1638) 41; Ughelli, Italia sacra I 464;2I 416; Cocquelines, Bull. Rom. I 397; Lami, Ecclesiae Florentinae Monumenta I 694; Migne, PL 143, 874; Tomassetti, Bull. Rom. I 644; Cappelletti, Chiese d'Italia XVIII 100; Robert, Pape belge: Étienne X 79 (1057 Nov. 22); Pasqui, Documenti per la storia di Arezzo I 262. Reg.: Georgisch, Regesta I 390 n. 12 (1057 Nov. 22); Höfler, Deutsche Päpste II 381; J 3318; Pflugk-Harttung, Päpstliche Originalurkunden 499 n. 70; IP III 158 n. 3; Kopczynski, Arengen 37; Santifaller, Elenco 382; Santifaller, LD 128; JL 4375 (Nov. 22). Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 271; Robert, Pape belge: Étienne X 36; Wattendorff, Stephan IX. 37; Kehr, Scrinium 88 (ND Ders., Ausgewählte Schriften 148); Kehr, Rezension zu M. Hartmann, Ecclesiae S. Mariae in Via lata tabularium 193 (ND Ders., Ausgewählte Schriften 669); Santifaller, Elenco 171, 175; Rabikauskas, Römische Kuriale 231; Dahlhaus, Rota 25; Polock, Rechtsstreit 13, 17, 20; Johrendt, Reisen der Reformpäpste 62; Hägermann, Papsttum am Vorabend des Investiturstreits 46f.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kaltenbrunner, PUU in Italien 630 und IP. Die Urkunde ist im Original mit anhängender Bleibulle überliefert und weist neben invokatorischem Chrismon Rota (Typ  und Ω) sowie monogrammatisches Benevalete auf. Die mit monogrammatischem CHiRo eingeleitete erste Zeile ist in vergrößerten Majuskeln abgefasst und durch eine Vielzahl von Ligaturen graphisch gestaltet, der Rest der Urkunde in Kuriale geschrieben. Der Text folgt weithin LD Formeln und ist auch durch die Nachurkunde Alexanders II. (JL 4555) (1. Erw.) belegt. Alle Editionen vor Pasqui und noch Robert lesen im Datum falsch X kal. und auch die vor dieser Edition entstandenen Regesten stellen die Urkunde unter das Datum November 22. Auffällig ist das Fehlen der Adresse; bereits auf die Intitulatio folgt die Arenga. Evtl. hat das seinen Grund darin, dass es sich um eine an alle (notum sit omnibus) gerichtete Veröffentlichung handelt. Inhaltlich handelt es sich um eine pauschale Besitzbestätigung mit Betonung des Oblationsrechts und der Steuerfreiheit. Vermutlich besteht ein Zusammenhang mit anderen Maßnahmen des Papstes für die Diözese Arezzo, vgl. n. 1319. An der Echtheit besteht kein Zweifel.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1358, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-11-19_1_0_3_5_2_1030_1358
(Abgerufen am 24.05.2017).