Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 1015 von insgesamt 1068.

Papst Stephan (IX.) exkommuniziert (erneut) den (bereits von Leo IX. exkommunizierten) (n. 1110) Abt Lando von S. Vincenzo in Capua, welcher der Ladung (n. 1341) vor die Synode (n. 1342) nicht Folge geleistet hatte, und mit diesem die Bewohner der Stadt Capua.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Chr. Vulturnense (Federici III, FSI 60/1938, 88). Reg.: Chr. Vulturnense (Federici III, FSI 60/1938, 164, Doc. 81); IP VIII 10 n. *9 und IP VIII 205 n. *19; JL I p. 554. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 271; Will, Restauration II 137f.; Robert, Étienne X 61; Wattendorff, Stephan IX. 37; Robert, Pape belge: Étienne X 28f.; Hefele/Leclercq, Hist. des Conc. IV/2 1126; Guggenberger, Deutsche Päpste 80; Fliche, Réforme I 172; Del Treppo, Vita di S. Vincenzo al Volturno 106ff.; Loud, Church and Society in Norman Capua 38; Gresser, Konzilien 34f.; vgl. Steindorff, Heinrich I 328.

Kommentar

Weil er der päpstlichen Ladung (n. 1341) nicht gefolgt war, sind Abt Lando und die cives Capuani cum illo pariter excommunicati. Wurde der Bann über den Abt in Wiederholung der Maßnahme Leos IX. wegen seiner aktiver Exkommunikation vollzogen, so wurden die Capuaner wohl wegen ihrer passiven Simonie bei der Amtserlangung des Abts sowie als Begünstiger des bereits seit längerem Exkommunizierten verurteilt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1343, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-08-00_7_0_3_5_2_1015_1343
(Abgerufen am 24.01.2017).