Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 972 von insgesamt 1068.

Papst Viktor (II.) stellt dem Abt Friedrich von Montecassino wunschgemäß ein Privileg über die Schenkung der Gregorskirche beim Viriwala-Tor in Lucca durch die Brüder Heinrich und Roland aus.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 1304; vgl. Leo Marsicanus, Chr. Casinensis II 90 (MG SS XXXIV 343). Reg.: IP VIII 138 n. *78. Lit.: Schwarzmaier, St. Georg in Lucca 148f., 153f. und passim; Dormeier, Montecassino 162; Bloch, Monte Cassino I 429ff.

Kommentar

In n. 1304 bestätigt Viktor II. dem Kloster Montecassino u. a. die Kirche s. Georgii in Luca prope posterulam Virivualam, quam s. Benedicto contulerunt Heinricus et Rolandus fratres ... ex qua etiam pro novitate facti prvilegium tuo rogatu fecimus. Bis auf den Hinweis ist von der Urkunde keine Spur erhalten. Ausgestellt sein muss sie vor der großen Besitzbestätigung für Montecassino (n. 1304) und nach der Wahl Friedrichs zum Abt von Montecassino (n. 1296), genauer nach dessen Ankunft beim Papst in der Toskana (n. 1299).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1300, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-06-10_2_0_3_5_2_972_1300
(Abgerufen am 24.07.2017).