Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 989 von insgesamt 1068.

Papst Stephan (IX.) befiehlt, dass der Abt des Klosters S. Sepolcro in Acquapendente (D. Orvieto) seine Schulden an die Mönche des (römischen) Klosters S. Marcello (in Via lata) für die innerhalb von deren Kloster gelegene kleine Kirche der hl. Cosmas und Damian zu bezahlen habe.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunde Clemens' III. (Wiberts) (1084 Nov. 8) (JL –; IP I 76 n. 16; (Morini/Soulier, Mon. ordinis servorum s. Mariae II 191). Reg.: IP I 76 n. *12; IP II 228 n. *3. Lit.: Hägermann, Papsttum am Vorabend des Investiturstreits 50.

Kommentar

Die Quelle berichtet von den identischen Maßnahmen der Päpste Leo IX. (n. 444), Viktor II. (n. 1172) und Stephan IX. in der Angelegenheit: postea Stephanus itidem iusser[it]. Der Misserfolg seiner Anordnung zeigt sich an weiteren Maßnahmen der Päpste Nikolaus' (II.) (IP I 76 n. *13), Alexanders (II.) (IP I 76 n. *14) und Clemens' (III.) Wiberts (IP I 76 n. *15). Aus der Reihenfolge der genannten Päpste (nn. 444, 1172) ergibt sich, dass nur Stephan IX. gemeint sein kann.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1317, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-00-00_5_0_3_5_2_989_1317
(Abgerufen am 30.03.2017).