Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 988 von insgesamt 1068.

Papst Stephan (IX.) stellt der Kirche St. Paul vor den Mauern (D. Rom) eine Privileg aus.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunde Anaklets II. (1130 März 27) (JL 8373; IP I 169 n. 19) (Migne, PL 179, 692). Reg.: IP I 168 n. *13; JL *4380. Lit.: Robert, Pape belge: Étienne X 47; Hägermann, Papsttum am Vorabend des Investiturstreits 50.

Kommentar

Anaklet II. bestätigt u. a. quaeque a ... Romanis pontificibus ... Marino, Leone (n. 433), Stephano, Alexandro concessa noscuntur. Ein anderer Hinweis auf ein Privileg Stephans IX. für St. Paul hat sich nicht erhalten. Die Tatsache, dass es sich um Stephan IX. handeln muss, ergibt sich aus der Reihenfolge der Päpste, denn der zuvor genannte Leo ist eindeutig als Leo IX. identifiziert (n. 433). Die Urkunde steht im Zusammenhang mit der hohen Position des Vorstehers von St. Paul, dem Subdiakon Hildebrand, im Pontifikat Stephans IX. (vgl. n. 1311).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1316, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-00-00_4_0_3_5_2_988_1316
(Abgerufen am 22.10.2017).