Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 1000 von insgesamt 1068.

Papst Stephan (IX.) erklärt die kaiserlichen Investiturrechte als schädlich für der Kirche.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (Zimmermann, MG SS rer. Germ. NS 16/1994, 331). Reg.: – . Lit.: Robert, Étienne X 68; Guggenberger, Deutsche Päpste 81; Beulertz, Verbot der Laieninvestitur 80.

Kommentar

Die Behauptung Thomas Ebendorfers, Stephan IX. habe primus investituram ... eccl. olim imp. indultam... (vgl. dazu auch Gratian, Decretum D. 63 c. 22, 23 [Friedberg, Corp. Iur. I 241]) cepit declarare eccl. obnixam steht in direktem Gegensatz zu der Behauptung anderer Quellen, Stephan IX. habe eben diese kaiserlichen Investiturrechte bestätigt (vgl. nn. †1326, †1327. Zu der damit verbundenen angeblichen Exkommunikation Kaiser Heinrichs III. vgl. n. †1329.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †1328, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-00-00_15_0_3_5_2_1000_1328
(Abgerufen am 23.01.2017).