Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 938 von insgesamt 1068.

Papst Viktor (II.) bleibt bei Kaiser (Heinrich III.) bis zu dessen Tod.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Otloh von St. Emmeram, Liber Visionum (15) (Schmidt, MG Quellen zur Geistesgeschichte XIII 86; MG SS XI 384); Leo Marsicanus, Chr. Casinensis II 91 (MG SS XXXIV 345). Reg.: Di Meo, Annali VII 378ff.; JL I p. 551. Lit.: Steindorff, Heinrich II 353ff.; Meyer von Knonau, Heinrich IV. I 12f.; Krause, Über den Verfasser 64; Dahlhaus, Pfalz und Stift Goslar 386; Joyce, Speaking of Spiritual Matters 82f.

Kommentar

Die Chronik von Montecassino teilt mit, der Papst habe den Kaiser in Deutschland krank angetroffen und usque ad eius obitum cum illo est remoratus. Dasselbe ergibt sich auch aus der Vision 15 Otlohs (tempore ... quo iste noster papa ... mansit cum praedicto Heinrico in partibus Germaniae).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1266, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1056-10-05_3_0_3_5_2_938_1266
(Abgerufen am 30.03.2017).