Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 843 von insgesamt 1068.

Papst Viktor (II.) ordnet in einer Synode an, dass ungeachtet anderer Bestimmungen über den Besitz des Zehnts und weiterer Kirchengüter diejenigen darin bestätigt seien, welche ein Gut (drei oder vier) Jahre unumstritten besessen hätten.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunde Nikolaus' II. (1060 April) (IP VI/1 344 n. 3) (Francesco Antonio Zaccaria, Dell'antichissima badia di Leno Libri tre [Venedig 1767] 104). Reg.: – . Lit.: Constable, Monastic Tithes 87; Somerville, Pope Clement 153; Hägermann, Papsttum am Vorabend des Investiturstreits 189.

Kommentar

Laut der Quelle machte Bischof Guido von Luni Abt Gozelo von Leno vor Papst Nikolaus II. und mehreren Kardinälen den Besitz des Zehntes des Gutes Monte Longo streitig, da decimas omnes secundum statuta canonum esse in potestate episcopi, vgl. nn. 538, 540.9, 823, †1047. Der Abt erwiderte daraufhin, sein Kloster sei seit mehr als hundert Jahren im Besitz dieser Einkünfte. Das Urteil zugunsten des Abts wurde nach Darstellung der Urkunde gefällt, weil card. episcopi dixerunt se interfuisse conciliis, quibus ... papa Leo atque Victor ... confirmaverunt, ut decimas aut quascumque res eccl. Dei per quadriennialem vel triennialem quietem sine contradictione possederunt ... secure in perpetuum haberent. Die angegebenen Fristen interpretiert Constable (sicher zurecht) als 30-40 Jahre statt der 3-4 Jahre der Quelle. Unter den Kardinalbischöfen können nur Humbert von Silva Candida, Bonifaz von Albano und Johannes von Porto gemeint sein, doch ist eine genaue Zuordnung zu einer Synode nicht möglich. Ob Viktor II. sich bei einer Synode speziell mit Zehntbesitz befasst hat, ist nicht bekannt, möglicherweise wiederholte er einfach eine Bestimmung Leos IX. (vgl. n. 425).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1171, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1055-00-00_3_0_3_5_2_843_1171
(Abgerufen am 28.03.2017).