Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 827 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. lässt sich auf einer Sänfte in die Peterskirche (am Vatikan) tragen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Vita Leonis IX (Wibert-Vita) II 26 (14) (Krause, MG SS rer. Germ. 70/2007 238); Vita Leonis IX II 3 (Poncelet 290); Libuin, De obitu s. Leonis IX 3 (Watterich, Vitae I 172); De obitu s. Leonis papae IX 3 (Migne, PL 143, 505-510, 506); Historia mortis s. Leonis I 3 (Migne, PL 143, 525-542, 527); Bruno von Segni, Libellus de simoniacis (Sackur, MG Ldl II 551); Vita Leonis IX (Borgia II 326); Bonizo von Sutri, Liber ad amicum V (Dümmler, MG Ldl I 589); Boso, Vitae Rom. pont. 155 (Duchesne II 356); Nicolaus Roselli, Vita Leonis IX (Muratori, SS rer. Ital. III/1 278). Reg.: . Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 204; Hunkler, Leo IX. 269; Will, Restauration I 137; Spach, Saint Léon IX 25; Baxmann, Politik der Päpste II 249; Steindorff, Heinrich II 266; Brucker, L'Alsace II 368ff.; Martin, Saint Léon 186; Stieve, Vita s. Leonis 29; Mann, Popes VI 176; Alfaric, Pape alsacien 68; Stintzi, Leo IX. der Papst 41; Bachelard, Dabo 122; Méras, Saint Léon 92; Brezzi, Aspetti della vita politica 125; Garreau, Saint Léon IX 157f.; Herklotz, Sepulcra e monumenta 95f.; Borgolte, Petrusnachfolge 143; Paravicini Bagliani, Leib des Papstes 105f., 111; Munier, Léon IX 258; Bojcov, Plünderung der Herrscher 56; Frech, Die vielen Tode 124; Jasper, Konzilien (MG Concilia VIII) 323.

Kommentar

Der Bericht der Wibert-Vita über die letzten Tage des Papstes beginnt mit der Vision des kranken Leo IX. n. 1148. Aufgrund dieser Vision ließ der Papst nach der Angabe des Hagiographen sich in die Peterskirche tragen (lectica denuo subvectus, oratorium b. Petri est ingressus), wo er sich längere Zeit ins Gebet vertiefte (diutissime clementiam Domini secretis invocavit precibus). Das Datum ist aufgrund der Wibert-Vita nicht zu erschließen, aber in den anderen Biographien findet die Information eine Entsprechung, die zur Datierung heranzuziehen ist. So teilt die Poncelet-Vita mit: mox lectulum, in quo iacebat, in aecclesia ducere iussit; was die Borgia-Vita als in ecclesiam b. Petri konkretisiert. Libuin berichtet davon ebenfalls, und zwar an dem auf n. 1149 folgenden Tag, woraus das Datum sich ergibt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1155, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1054-04-18_1_0_3_5_2_827_1155
(Abgerufen am 17.01.2017).