Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 810 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. reist in einer Sänfte aus Benevent ab und wird vom normannischen Grafen Hunfried bis nach Capua geleitet.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Vita Leonis IX (Wibert-Vita) Prolog und II 25 (14) (Krause, MG SS rer. Germ. 70/2007 80, 236); Ann. Rom. (Duchesne II 333); Vita Leonis IX (Borgia II 323f.); Leo Marsicanus, Chr. Casinensis II 84 (MG SS XXXIV 333); Gottfried Malaterra, Res gestae Rogerii Calabriae I 14 (Pontieri, SS rer. Ital. V/1 15); Aventin, Ann. ducum Boiariae V 8 (Riezler III 73); Johannes Długosz, Ann. seu Chr. Poloniae III 1053 (Dąbrowski II 67). Reg.: J p. 378; JL I p. 548. Lit.: Borgia, Memorie di Benevento II 37f.; Di Meo, Annali VII 339, 342, 347, 350; Höfler, Deutsche Päpste II 203f.; Tosti, Storia di Montecassino I 205; Hirsch, Amatus 287f.; Baxmann, Politik der Päpste II 248f.; Steindorff, Heinrich II 266; Brucker, L'Alsace II 363f.; Heinemann, Geschichte der Normannen 150; Dina, L'ultimo periodo 68; Chalandon, Domination Normande en Italie I 142; Guggenberger, Deutsche Päpste 70; Gaudenzi, Costituto di Costantino 44f.; Wühr, Wiedergeburt Montecassinos 422; Haller, Papsttum II 296; Méras, Saint Léon 92; Garreau, Saint Léon IX 155f.; Clementi, Relations 203; Petrucci, Ecclesiologia e politica 54f.; Tramontana, Monarchia normanna 485; D'Amico, Leone IX e il Meridione 13; Miglio, Mezzogiorno normanno visto dallo Stato pontificio 134ff.; Orabona, I Normanni 45; Wolf, Making History 17; Taviani-Carozzi, Terreur du monde 211; Johrendt, Reisen der Reformpäpste 85; Bayer, Spaltung der Christenheit 76; Munier, Léon IX 247f., 254, 256; Taviani-Carozzi, Léon IX et les Normands 299; D'Agostino, Primato 82; Jasper, Konzilien (MG Concilia VIII) 322.

Kommentar

Nur die Montecassinenser Chronik gibt das genaue Datum für die Abreise des Papstes aus Benevent an (stetit ... usque ad festum s. Gregorii pape), während andere Quellen nur die Dauer des Aufenthalts in Benevent erwähnen (n. 1100). Die Jahresangabe ergibt sich aus der Darstellung der Chronik und nn. 1100, 1135. Entsprechend dessen 9 Monate zuvor geäußertem Versprechen (n. 1096) geleitete der Normannengraf den erkrankten Papst (n. 1127) bis an die Grenzen des normannischen Herrschaftsbereichs (n. 1140). Die Ann. Rom. berichten, ohne den Beneventaner Aufenthalt des Papstes zu kennen, die Normannen hätten diesen nach Kampanien, dessen Hauptort Capua war, geleitet und dort entlassen (venerunt usque in partes Campanie et sic demiserunt eum). Entsprechend teilt Gottfried Malaterra mit, der Papst sei auf seiner Heimreise von Hunfried begleitet worden, quousque sibi placuit. Die Papstvita erwähnt, ebenfalls ohne geographische Eingrenzung, eine copiosa manus Normannorum, die dem Papst Geleit gegeben habe. Aufgrund der Chronik von Montecassino lässt sich aber dieser Geleitschutz eindeutig auf die Strecke von Benevent nach Capua eingrenzen. Johannes Długosz weiß nur von der Reise des Papstes von Benevent nach Rom, ohne genauere Umstände oder Datum.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1138, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1054-03-12_2_0_3_5_2_810_1138
(Abgerufen am 26.02.2017).