Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 793 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. erhält einen Brief der (afrikanischen) Bischöfe Petrus und Johannes, durch welchen diese von ihrer im päpstlichen Auftrag (n. 1120) abgehaltenen Provinzialsynode berichten und um Informationen über die Position von Erzbischöfen, Metropoliten und Bischöfen und deren gegenseitiges Verhältnis innerhalb der Kirchenstruktur bitten.

Überlieferung/Literatur

Erw.: nn. 1122, 1123. Reg.: . Lit.: Hunkler, Leo IX. 261; Brucker, L'Alsace II 341; Martin, Saint Léon 172f.; Mann, Popes VI 131f.; Hettinger, Beziehungen des Papsttums zu Afrika 73, 83, 85, 93, 96, 99f., 114, 117; Blumenthal, Conciliar Canons and Manuscripts 362; Munier, Léon et l'archevêque de Carthage 449, 455; Scholz, Politik 438f.; Schmieder, Peripherie und Zentrum 367; Munier, Léon et le droit 394f.

Kommentar

Das nur durch die päpstliche Antwort bekannte Schreiben ist im Brief Leos IX. an die Bischöfe Petrus und Johannes n. 1123 doppelt genannt; zum einen erwähnt der Papst den darin geäußerten Wunsch nach Unversehrtheit der römischen Kirche: Quod autem scripsistis nobis pro s. Romanae eccl. statu nostraque incolumitate, zum andern den Wunsch um Belehrung über die Kirchenstruktur: quia de archiepiscopis et metropolitanis sententiam nostram requiritis. Der Umstand, dass in dem aus Afrika eingegangenen Brief über die Synode Bericht erstattet wurde, ergibt sich aus dem päpstlichen Schreiben eher indirekt, da Leo IX. diese als gefeiert bezeichnet (vgl. n. 1120). Auf die Anfrage der beiden Bischöfe bezieht Leo IX. sich auch in dem Schreiben an Bischof Thomas von Karthago (n. 1122) mit dem Hinweis: ad interrogata etiam confratrum nostrorum Petri et Ioannis episcoporum decrevimus respondere.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1121, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1053-12-17_2_0_3_5_2_793_1121
(Abgerufen am 27.05.2017).