Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 751 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. hält sich während der Schlacht (n. 1078) mit den Klerikern seiner Begleitung in der Stadt Civitate auf.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Hermann von Reichenau, Chr. 1053 (MG SS V 132f.); Vita Leonis IX (Wibert-Vita) II 21 (11) (Krause, MG SS rer. Germ. 70/2007 228); Amatus von Monte Cassino, Hist. Normannorum III 40 (De Bartholomaeis, FSI 76/1935 154); Vita Leonis IX (Borgia II 320); Bernold von Konstanz, Chr. 1053 (MG SS V 426). Reg.: JL I p. 545. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 175; Hunkler, Leo IX. 241; Hirsch, Amatus 286; Brucker, L'Alsace II 294; Heinemann, Geschichte der Normannen 142; Dina, L'ultimo periodo 68; Martin, Saint Léon 168; Chalandon, Domination Normande en Italie I 137; Guggenberger, Deutsche Päpste 64; Mann, Popes VI 125; Stintzi, Leo IX. der Papst 37; Haller, Papsttum II 296; Fuiano, Battaglia di Civitate 299f.; Goez, Gestalten des Hochmittelalters 120; Aubé, Empires Normands 56.

Kommentar

Hermann und Bernold erwähnen nur, dass Leo IX. – zumindest nach der Schlacht (vgl. n. 1078) – in einer hier nicht namentlich genannten Festung war. Nach Amatus war er schon vor Ausbruch der Feindseligkeiten in Civitate (vgl. n. 1077). Das stimmt mit der Aussage der Borgia-Vita überein, nach welcher Leo IX. auf Rat seiner Begleiter sich in die Stadt begeben hatte (compulsus tamen a suis Civitatem ingressus est oppidum), vermutlich um von sicherer Stelle auf der Stadtmauer den Schlachtverlauf zu beobachten, aber auch quia indignum erat tali interesse negotio. Den Eindruck, dass der Papst als Kleriker sich von jeder Kriegshandlung fernhielt, erweckt auch die Wibert-Vita, wo sogar behauptet wird, Leo IX. habe, ignarus eorum, que acta erant, in der Stadt Civitatula(m)... cum ... clericorum frequentia ausgeharrt. Eine andere Tradition wird von weiteren Quellen (n. 1080) vertreten, doch ist nicht anzunehmen, dass Leo IX. die Zeit des Kampfes auf dem Schlachtfeld verbrachte. Stintzi verlegt den päpstlichen Aufenthaltsort irrtümlich nach Benevent.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1079, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1053-06-18_5_0_3_5_2_751_1079
(Abgerufen am 29.03.2017).