Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 746 von insgesamt 1068.

Die päpstlichen Truppen unter Führung Leos IX. legen am Ufer des Fortore bzw. des Flusses Staina bei Civitate ein Heerlager an.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Vita Leonis IX 7 (Escorial-Vita) (Tritz 361); Vita Leonis IX (Borgia II 318); Guilelmus Apuliensis, Gesta Roberti Guiscardi II 148f., 177ff. (Mathieu 140f.). Reg.: . Lit.: Di Meo, Annali VII 336; Höfler, Deutsche Päpste II 173; Will, Restauration I 111f.; Brucker, L'Alsace II 287f.; Heinemann, Geschichte der Normannen 140f.; Gay, L'Italie II 488; Mann, Popes VI 122; Fuiano, Battaglia di Civitate 294f., 298; Guilelmus Apuliensis, Gesta Roberti Guiscardi (Mathieu 285); Petrucci, Ecclesiologia e politica 54; Taviani-Carozzi, Terreur du monde 199f., 206; Bünemann, Robert Guiskard 20.

Kommentar

Das Lager wurde nach Auskunft des Guilelmus Apuliensis ad ripam fluminis ... nomine Fertorii angelegt, während die Borgia-Vita sagt super flumen, quod dicitur Stagnum, non longe ab oppido ... Civitas. Da bei Civitate der Fluss Staina in den Fortore mündet, können beide Angaben zutreffen. Pauschaler bekräftigt die Escorial-Vita: Leo papa ... pervenit ad Civitatem et castrametatus est cum omni exercitu suo. Die Normannen legten ihr Feldlager in der Nähe an, vom päpstlichen durch einen Hügel (den auch Guilelmus Apuliensis erwähnt) getrennt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1074, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1053-06-16_4_0_3_5_2_746_1074
(Abgerufen am 18.12.2017).