Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 682 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) besucht das Grab Erzbischof Bardos von Mainz.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Monachus Fuldensis, Vita Bardonis c. 22 (MG SS XI 338). Reg.: GP IV 91 n. *119. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 151; Steindorff, Heinrich II 143; Heinemeyer, Erzbischof Luitpold von Mainz 67, 72; Staab, Mainzer Kirche 58; Coué, Bischofsviten 389f.; Coué, Hagiographie 108, 119; Hirschmann, Stadtplanung 307; Haarländer, Vitae episcoporum 204f.

Kommentar

Die angeführte Vita des Erzbischofs berichtet von einem Ausspruch Papst Leos (IX.), den dieser geäußert haben soll, als er den Zustrom der Gläubigen an das Grab Bardos sah: s. Leo papa ... cumque populi multitudinem ad eius sepulchrum cum votis et oblationibus concurrentem vidisset: "Nunc", inquit, "Bardo aedificat, si ante neglexerat". Da der Erzbischof am 10./11. Juni 1051 verstarb, kommt bloß ein Datum während Leos IX. dritter Reise nach Deutschland 1052/3 in Frage. In der Gegend um Mainz hielt der Papst sich im angeführten Zeitraum auf. In der Äußerung kommt Kritik an der frommen, den wirtschaftlichen Aspekt seines Amtes missachtenden Amtsführung Bardos zum Ausdruck.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 1010, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1052-10-23_1_0_3_5_2_682_1010
(Abgerufen am 14.12.2017).