Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 667 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. kommt im Gefolge Kaiser Heinrichs III. nach dessen Ungarnfeldzug nach Deutschland und gelangt nach Regensburg.

Überlieferung/Literatur

Erw.: gefälschtes Diplom DHIII. (1052 Okt. 7) (Heinemann, Translatio 359; n. †999; Vita Leonis IX 7 (Escorial-Vita) (Tritz 361); Ann. Altahenses 1052 (Oefele, MG SS rer. Germ. 4/1891 48); Frutolf, Chr. 1052 (Schmale 66); De inventione (MG SS XV/2 921); Annalista Saxo 1052 (MG SS XXXVII 393); Adalbert, Vita Heinrici II 18 (Stumpf, MG SS rer. Germ. 69/1999 265); Ann. Magdeburgenses 1052 (MG SS XVI 173); Chr. regia Coloniensis 1052 (Waitz, MG SS rer. Germ. 18/1880, 36); Notae s. Emmerami (MG SS XV/2 1095f.); Eike von Repgow, Zeitbuch (Massmann 342); Albert von Stade, Ann. 1052 (MG SS XVI 315); Sächs. Weltchr. (MG DChr. II 173); Königsberger Weltchr. (Giesebrecht, Deutsche Kaiserzeit II 724); Chr. Reinhardsbrunnense 1052 (MG SS XXX 521); Chr. Luneburgicum (Eckhart, Corp. Hist. I 1345); Ulrich Ohnsorge, Chr. Bavariae 1052 (Oefele, SS rer. Boic. I 359); Ulrich Ohnsorge, Catal. Rom. pont. et imp. (Oefele, SS rer. Boic. I 370); Andreas von Regensburg, Chr. pont. et imp. Romanorum 1052 (Leidinger 46); Andreas von Regensburg, Compendium de condicione Ratisponensis 65 (Leidinger 698); Hans Ebran von Wildenberg, Chr. (Roth 90); Veit Arnpeck, Chr. Baioariae II 11. 39 (Leidinger 112, 156); Johannes Staindel, Chr. generale 1052 (Oefele, SS rer. Boic. I 476); Johannes Trithemius, Ann. Hirsaugienses 1051 (Mabillon I 192); Christoph Hofmann, Chr. breve de ducibus Bavariae 1052 (Oefele, SS rer. Boic. I 552); Aventin, Ann. ducum Boiariae V 8 (Riezler III 71); Aventin, Bayerische Chr. V 30 (Lexer II 294); Laurentius Hochwart, Libri ep. Ratisponensium II 18 (Oefele SS rer. Boic. I 179). Reg.: – . Lit.: Hund/Gewold, Metrop. Salisb.2I 130; Höfler, Deutsche Päpste II 146; Will, Restauration I 96; Steindorff, Heinrich II 182f.; Janner, Bischöfe von Regensburg I 498; Brucker, L'Alsace II 252; Müller, Itinerar 94; Hefele/Leclercq, Hist. des Conc. IV/2 1070; Budde, Rechtliche Stellung 181; Partner, Lands of St Peter 113; Wehlt, Reichsabtei 99; Kraus, Civitas regia 30f.; Schwaiger, Kanonisation Bischof Wolfgangs 230; Schwaiger, Der hl. Wolfgang 102; Hausberger, Bistum Regensburg I 73; Boshof, Bischöfe und Bischofskirchen 129f.; Black-Veldtrup, Kaiserin Agnes 10, 293; Freund, Boten und Briefe 84; Chazan, Léon IX dans l'historiographie 597.

Kommentar

Frutolf berichtet wie die meisten anderen Quellen, Kaiser und Papst seien von Ungarn aus ins Reich gekommen: imp. ... Pannoniam petit et inacte rediens habens secum in comitatu Brunonem apostolicae sedis praesulem; Annalista Saxo, Chr. regia und Veit Arnpeck ersetzen nur den Taufnamen des Papstes Brunonem durch das korrektere Leonem. Die Escorial-Vita, die den Ungarnaufenthalt des Papstes nicht kennt, berichtet allein von seiner Reise in Alamanniam, die Inventio vom Aufenthalt in Ratisbona, civitate Bavariae. Die Notae s. Emmerami teilen ausführlicher mit, dass der Kaiser inde [Pannonia] rediens, habuit secum in comitatu s. Leonem papam nonum. Qui veniens Ratisponam ... Regensburg als Ziel der Reise nennen auch Adalbert, Vita Heinrici, Eike, die Sächs. Weltchronik u. a. Die Notae geben mit II non. Oct. (6. Okt.) auch ein Datum; allerdings verbinden sie es mit der Abreise des Kaisers zu seinem Ungarnfeldzug. Dies kann chronologisch nicht richtig sein; der Feldzug fand in den Monaten August/September statt, so dass das Datum vielmehr für die Rückkehr nach Regensburg zutreffen könnte. Das würde auch mit dem Geschehen am 7. Oktober (n. 998) und der Nachricht Aventins, Kaiser und Papst seien im weinmonat herauf gein Regenspurg (bzw. in den Ann. ducum Baioariae: mense Octobri) gekommen, übereinstimmen. Laut Andreas von Regensburg begleitete der Papst den Kaiser auf dessen Bitte in die bayrische Metropole: [Leo papa] per instanciam serenissimi imp. Heinrici ad partes Germaniae et precipue ad urbem nostram Ratisponam ... est evocatus (Chr.) bzw. rogatu Heinrici imp. Leo papa venit Ratisponam (Compendium).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 995, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1052-10-06_1_0_3_5_2_667_995
(Abgerufen am 19.10.2017).