Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 636 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) besucht in Begleitung Erzbischof Halinards von Lyon das Kloster Montecassino.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Chr. s. Benigni Divionensis (Bougaud/Garnier 191). Reg.: Martin, Bullaire de Lyon n. 262, vgl. aber n. 257; Chevrier/Chaume, Chartes II 251; JL I p. 542. Lit.: Steindorff, Heinrich II 456; Drehmann, Simonie 35; Wühr, Wiedergeburt Montecassinos 421; Houben, Normanni e Montecassino 351; Schamper, S. Benigne 189f.; Schrör, Iussit eum papa Rome residere 45f.; Frech, Urkunden Leos IX. 184; Ziezulewicz, Déplacements 465.

Kommentar

Die Quelle berichtet (zum Jahr vgl. n. 972), dass cum ipso d. apostolico properavit [Halinardus] ... Montem Casinum... Zeitlich kann der Besuch in dem Benediktskloster 1052 nur im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Aufenthalt in San Germano (n. 963) stattgefunden haben. Allerdings erwähnt die Chr. von Montecassino zu 1052 den Papst nur in San Germano, nicht in dem Bergkloster selbst. Da Abt und Brüder mit Leo IX. in San Germano zusammentrafen, ist die Überlegung naheliegend, dass der Papst in diesem Jahr das Kloster selbst gar nicht besuchte, sondern nur dessen Dependance am Fuß des Berges. Evtl. ist die Chr. von S. Benigne so zu lesen, oder es liegt ein Fehler im Jahr vor und gemeint ist der Besuch Leos IX. von 1051.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 964, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1052-05-20_2_0_3_5_2_636_964
(Abgerufen am 23.07.2017).