Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 641 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. erhält eine Nachricht von Fürst Waimar (IV.) von Salerno, welcher vom Kriegszug gegen die Normannen abrät und die Angreifer vor den Normannen warnt.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Amatus von Monte Cassino, Hist. Normannorum III 25 (De Bartholomaeis, FSI 76/1935 140).Reg.: IP VIII 337 n. *18. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 137; De Blasiis, Insurrezione Pugliese I 228f.; Duhamel, Pape Léon IX 278; Steindorff, Heinrich II 175; Brucker, L'Alsace II 234f.; Baist, Amatus 309; Heinemann, Geschichte der Normannen 131f., 135; Dina, L'ultimo periodo 65; Gay, L'Italie II 484f.; Chalandon, Domination Normande en Italie I 131f.; Vehse, Benevent 95; Kölmel, Rom 102; Wollemborg, Papato e stato normanno 15f.; Wühr, Wiedergeburt Montecassinos 421; Norwich, Normans in the South 86; Hirsch/Schipa, Longobardia meridionale 206, 209; Partner, Lands of St Peter 113; Petrucci, Rapporti di Leone IX 85; Petrucci, Ecclesiologia e politica 52; Clementi, Relations 199; D'Alessandro, Storiographia 28f.; Cowdrey, Age of Abbot Desiderius 109; Horwege, Bruno von Egisheim 111f.; Fedele, Ducato di Gaeta 78 (ND 109); Wolf, Making History 16, 100; Bünemann, Robert Guiskard 18; Loud, Robert Guiscard 116f.; Munier, Léon IX 210; Bayer, Spaltung der Christenheit 58; Frech, Die vielen Tode 123.

Kommentar

Amatus berichtet im Anschluss an seine Schilderung des päpstlichen Heeres von der Botschaft an den Papst, die besagte, que lo prince de Salerne non se vouloit consentir à la destruction de li Normant; vielmehr war Waimar vielfältig an die Normannen gebunden. Daher erklärt sich auch seine Stellungnahme zu deren Gunsten und seine Drohung an das päpstliche Heer. Aussagen über den Zeitpunkt der Warnung lassen sich nicht machen, doch stellt die Ermordung des Salerner Fürsten am 3. Juni 1052 den Terminus ante dar, während anzunehmen ist, dass der Papst bereits in Süditalien bei seinem Aufgebot war (so auch die von Amatus suggerierte Reihenfolge). Demnach ist ein Termin nicht allzu lange vor der Ermordung (vermutlich Ende Mai) vorzuschlagen. Der Quelle zufolge war die Stellungnahme des Fürsten der Grund für das Auseinanderfallen des päpstlichen Heeres: li chevalier remain[e]rent sans cuer et commencerent á retorner, was ein allmähliches Abbröckeln der Armee über Wochen suggeriert.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 969, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1052-05-00_4_0_3_5_2_641_969
(Abgerufen am 19.01.2017).