Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 604 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. verleiht allen Gläubigen, welche den Sacro Speco des hl. Benedikt in Subiaco (D. Tivoli) zu bestimmten Festtagen besuchen, Ablass, nämlich am Fest des hl. Gregor (I.) (12. März) einen Ablass von sieben Jahren und eben so vielen Fastenzeiten, am Fest des hl. Nikolaus (6. Dez.) drei Jahre und drei Fastenzeiten und am Fest des hl. Abtes Romanus (28. Febr.) neun Jahre und ebensoviele Fastenzeiten.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Mirzio, Cronaca Sublacense 416. Druck: – . Reg.: Memorie storiche della chiesa Subiaco 41; IP II 92 n. *30. Lit.: Paulus, Ablass im Mittelalter I 151; Brakel, Heiligenkulte 272, 279.

Kommentar

Die Ablassverleihung wird nur von Mirzio im Chr. Sublacense erwähnt: Leo papa IX, qui ad Sublacense coenobium veniens a. D. 1051, visitansque sacrum s. patris nostri specus, cunctis christifidelibus illud devote visitantibus in festo s. Gregorii magni concessi indulgentiam annorum VII, totidem quarantenas; item in festo s. Nicolai annos III, totidem quarantenas et similiter in festo s. Romani abbatis annos IX totidemque quarantenas. Mirzio hat die Nachricht aus Handschriften des Sublacenser Mönchs Johannes von Aragon; dieser wiederum soll sie am 27. Februar 1387 aus einem alten Psalter seines Klosters abgeschrieben haben. Ein Bauwerk im Sacro Speco ist zwar auf Leos IX. Veranlassung gebaut (vgl. n. 442) und evtl. von diesem auch privilegiert worden, doch sind Ablässe in dieser Form zu seiner Zeit nicht gebräuchlich.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †932, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-10-31_2_0_3_5_2_604_932
(Abgerufen am 26.05.2017).