Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 594 von insgesamt 1068.

(Papst Leo IX.) schickt dem (Normannengrafen) Drogo eine Botschaft mit der Aufforderung, die Belästigungen Benevents zu beenden.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Amatus von Monte Cassino, Hist. Normannorum III 19 (De Bartholomaeis, FSI 76/1935 133). Reg.: IP VIII 478 n. *4b; Balladore Pallieri/Vismara, Acta 509 n. 91; IP IX 23 n. *19 und IP IX 279 n. *2. Lit.: Steindorff, Heinrich II 164; Brucker, L'Alsace II 229; Heinemann, Geschichte der Normannen 128f.; Dina, L'ultimo periodo 65; Chalandon, Domination Normande en Italie I 129; Kölmel, Rom 100f.; Norwich, Normans in the South 84; Crisci, Serie dei vescovi di Salerno (Bollet. del clero 10/ 1971) 6; Petrucci, Rapporti di Leone IX 81f.; Petrucci, Ecclesiologia e politica 51; Vergineo, Storia di Benevento 154; Horwege, Bruno von Egisheim 110; Wolf, Making History 99; Loud, Robert Guiscard 115; TavianiCarozzi, Léon IX et les Normands 314f.; Ziezulewicz, Déplacements 465.

Kommentar

Amatus teilt im Anschluss an n. 921 mit, dass li messages furent mandé à Drogo pour faire assavoir la moleste. Wer der Absender war, ist nicht expressis verbis gesagt, doch handeln im Text zuvor der Papst und Fürst Waimar IV. von Salerno; da dieser Drogo gegen die Verdächtigungen des Papstes in Schutz genommen hatte (n. 921), wäre es nur denkbar, dass evtl. er zusammen mit dem Papst als Herr von Benevent die Gesandtschaft abschickte. Zur Datierung vgl. n. 920.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 922, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-08-10_2_0_3_5_2_594_922
(Abgerufen am 30.03.2017).