Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 589 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. bereist von Benevent aus Apulien und führt Gespräche mit den Normannen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Vita Leonis IX I 5, 6 (Poncelet 281, 283). Reg.: . Lit.: – .

Kommentar

Die Quelle berichtet, der Papst sei ideo [i.e. de Benevento] Apuliam perrexit. In der stilisierten Rede, mit welcher der Papst die Vorgeschichte des Normannenkonflikts rekapituliert (Poncelet-Vita I 6), erklärt Leo IX., gleichzeitig mit der beneventanischen Gesandtschaft, die ihm die Herrschaft über ihre Stadt angeboten habe (n. 874), sei als Gesandter der Normannen Hugo grammaticus zu ihm gekommen, mit der Bitte, als Seelsorger und nicht als Feldherr nach Süditalien zu reisen (n. 875). Daher sei er, der Papst, nach Benevent gekommen und ambulavi et locutus fui cum ipsis [Normannis]. Daraus ist möglicherweise eine Apulienreise in dieser Zeit abzuleiten, doch sind evtl. auch die Kontakte und Verhandlungen des Papstes mit dem Normannengrafen Drogo und seine Reise nach und von Salerno (nn. 920-925) damit gemeint.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 917, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-07-06_1_0_3_5_2_589_917
(Abgerufen am 24.05.2017).