Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 588 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. trifft mit Fürst Waimar (IV.) von Salerno und dem Normannen(grafen) Drogo (von Apulien) zusammen und erhält von diesen das Versprechen, Benevent zu beschützen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Vita Leonis IX I 5 (Poncelet 281); vgl. die stilisierte Rede Leos IX. (Vita Leonis IX I 6 [Poncelet 282]); Amatus von Monte Cassino, Hist. Normannorum III 17 (De Bartholomaeis, FSI 76/1935 132); Vita Leonis IX (Borgia II 316). Reg.: IP VIII 337 n. *17 (Juli 5-22) und 478 n. *4a (Juli 5-22); Balladore Pallieri/Vismara, Acta 509 n. 90; IP IX 22 n. *18 und 279 n. *1. Lit.: Nicastro, Benevento sacro 250; Höfler, Deutsche Päpste II 135; De Blasiis, Insurrezione Pugliese I 217; Steindorff, Heinrich II 163; Brucker, L'Alsace II 228; Heinemann, Geschichte der Normannen 127f.; Dina, L'ultimo periodo 64; Gay, L'Italie II 483; Chalandon, Domination Normande en Italie I 128; Rivera, Valva e i suoi Conti 105; Vehse, Benevent 94; Kölmel, Rom 100; Guilelmus Apuliensis, Gesta Roberti Guiscardi (Mathieu 279, 282); Norwich, Normans in the South 83f.; Hirsch/Schipa, Longobardia meridionale 205; Clementi, Relations 199; Petrucci, Rapporti di Leone IX 82; Manselli, Roberto il Guiscardo ed il papato 175; Petrucci, Ecclesiologia e politica 50f.; D'Alessandro, Storiographia 27, 119; Whitton, Papal Policy 258; Vergineo, Storia di Benevento 154; Horwege, Bruno von Egisheim 109; Hettinger, Beziehungen des Papsttums zu Afrika 116; Wolf, Making History 16, 99; TavianiCarozzi, Terreur du monde 197f.; Bünemann, Robert Guiskard 17f.; Loud, Lombard Abbey 276; Loud, Robert Guiscard 115; Johrendt, Reisen der Reformpäpste 84; Bayer, Spaltung der Christenheit 58; TavianiCarozzi, Léon IX et les Normands 310ff., 320; Loud, Latin Church in Norman Italy 69; D'Agostino, Primato 81.

Kommentar

Der Bericht des Amatus stellt eindrücklich und in mehreren inhaltlichen Wiederholungen dar, dass bei dem Treffen in Benevent zwischen Papst und Fürsten gutes Einvernehmen herrschte. So wird zuerst betont, dass die eingeladenen (n. 915) Normannen und Waimar servirent fidelement à lo pape. Die in dieser Formulierung zum Ausdruck kommenden Anklänge an einen vasallitischen Treueid sind wohl beabsichtigt, doch werden die gegnerischen Parteien einen solchen kaum geleistet haben. Im folgenden wird die Aussage denn auch in anderer Weise präzisiert: proia lo pape Guaymere et Drogo qu'il doient deffendre la cité; et les enforma qu'il doient ordener que cil de la cité non soient gravé; es geht demnach vorrangig um den Schutz der Stadt und Bürger von Benevent. Die Verhandlungen dienten somit der Absicherung des durch Leo IX. neu erlangten Besitzes (n. 913), daneben auch der Pazifizierung der Region. Stark betont wird in der Quelle schließlich die Unterstellung des Normannenführers, denn Drogo promet de faire ce que li pape a commandé und für die Vergebung seiner Sünden habe er schließlich versprochen à combattre pour la deffension von Benevent. Zusammenfassend und verkürzend weiß die Vita Leonis dementsprechend, dass der Papst pacificavit ... Beneventum cum Normannis; diese Passage bezieht sich jedoch nicht nur auf den Aufenthalt in Benevent, sondern auf die gesamte Reise des Jahre 1051.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 916, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-07-05_4_0_3_5_2_588_916
(Abgerufen am 01.05.2017).