Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 542 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) reist aus Deutschland ab und kehrt über die Alpen nach Rom zurück.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Hermann von Reichenau, Chr. 1051 (MG SS V 129). Reg.: – . Lit.: Delarc, Pape alsacien 343; Brucker, L'Alsace II 216; Brakel, Heiligenkulte 267; Munier, Léon IX 136.

Kommentar

Hermann schließt seinen Bericht über den Augsburger Aufenthalt Leos IX. 1051 mit den Worten papa Romam revertitur ab. Da am 2. Februar noch eine Reichsversammlung tagte (n. 867) und Leo IX. vermutlich damals in Augsburg auch eine Kirchweihe vorgenommen hat (n. 869), ist die Abreise nicht vor dem 3. Februar anzunehmen. Durch n. 879 ist zu erschließen, dass er dabei den Weg über Lucca nahm, darüber hinaus gibt es neben der Annahme des Brennerweges (aufgrund des Ausgangspunkts) keine anderen Hinweise. Die Ankunft in Rom (vgl. n. 881) muss vor Ende März erfolgt sein, da der Papst an Ostern (31. März) in S. Lorenzo Messe feierte (n. 886) und nach Ostern eine Synode (n. 890).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 870, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-02-03_1_0_3_5_2_542_870
(Abgerufen am 28.07.2017).