Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 541 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) weiht die Galluskapelle in Augsburg 〈und verleiht ihr einen Ablass〉.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Sigmund Meisterlin, Augustanum Chr. eccl. 11 (Pistorius/Struve, SS rer. Germ. 3. Aufl. 670); Clemens Sender, Chr. 1050 (Roth 15); Hector Mülich, Chr. 1050 (Roth 332). Reg.: –, vgl. Zoepfl/ Volkert, Regesten der Bischöfe von Augsburg n. 281. Lit.: Braun, Geschichte der Bischöfe I 375; Höfler, Deutsche Päpste II 9; Redenbacher, Erwiderung 19; Will, Restauration I 53; Martin, Saint Léon 113; Hefele/Leclercq, Hist. des Conc. IV/2 1036; Zoepfl, Bistum Augsburg I 91f.; Brakel, Heiligenkulte 265; Munier, Léon IX 133 (1049); vgl. n. 867.

Kommentar

Am ausführlichsten berichtet Hector Mülich über die Episode bei Leos IX. Aufenthalt in Augsburg 1051 (vgl. nn. 867, 868): baupst Leo ... weichet sant Gallen kirchen und gegabet sy mit ablauß; ohne Erwähnung einer Ablassverleihung berichtet dasselbe auch Clemens Sender. Sigmund Meisterlin weiß ebenfalls von der Weihe: dedicavit eccl. s. Galli, allerdings fand die Konsekration seiner Ansicht nach statt, als Leo IX. zu seiner Papsterhebung nach Rom fuhr; da er jedoch damals den Weg über Burgund wählte (vgl. nn. 412-414) und nicht den Brennerpass, kommt entweder der Aufenthalt Leos IX. 1049, 1051 oder der von 1053 in Augsburg in Frage (vgl. n. 717, 1032); da 1049 nur wenig Zeit dafür bleibt und zwei der Quellen ihn dem ersten Besuch – freilich in Kenntnis von nur einem Aufenthalt – zuschreiben, ist eher der frühere Termin (1051) anzunehmen, falls die Weihe durch den Papst überhaupt historisch ist. Entgegen der Ansicht Brauns geht die Nachricht sehr wohl auf mittelalterliche Quellen zurück. Bei dem Hinweis auf die Ablassverleihung handelt es sich wahrscheinlich um einen fälschenden Zusatz.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 869, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-02-02_3_0_3_5_2_541_869
(Abgerufen am 21.01.2017).