Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 529 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. bestätigt dem Kloster Florennes (D. Lüttich) unter Abt Gonzo (eccl. s. Ioannis baptiste in loco, qui dicitur Florinas, et per eam Gonsoni abbati) auf Intervention des Abts und der Klostergründer, Bischof Gerhards von Cambrai und dessen Bruders Gottfried (Cameracen[sis] episcopi ... Gerardi ... precibus ... quia ipse eccl. ... ex sumptu suo construxit ... cum fratre Godefrido huius laboris cooperatore) sowie im Gedenken an den Bruder des Abtes, Bischof Wazo von Lüttich (memores ... fratris tui d. Wassonis Tongren[sis] ... pastoris), im Einverständnis mit dem derzeitigen Besitzer der Einrichtung, Bischof Dietwin von Lüttich (in manum et potestatem Leodiensis statuerunt episcopi, non sine consilio ... eius, qui nunc in eodem praesulato praesidet Dietwinus), seinen gesamten Besitz, insbesondere den von den Gründern geschenkten (statuentes ... ut nihil horum ... aliquis imminuere audeat; ... nominatim ... quae ... Gerardus ... et ... Godefridus ... contulerunt), und erlässt ein Perturbationsverbot.

Originaldatierung:
Dat. II id. Ian. pm. Udonis SAS canc. et bibl. et Tullen(sis) primicerii, a. d. Leonis IX papae II, ind. IV.
Incipit:
Convenit apostolico moderamini, ut in ...

Überlieferung/Literatur

Orig.: – . Kop.: 1) 1708, Namur, Arch. de l'Etat, Arch. eccl. n. 2653/1 fol. 8v. Erw.: Urkunde Alexanders III. (1180 Juli 2) (JL –) (Ursmer Berlière, Documents inédites pour servir à l'histoire ecclésiastique de la Belgique I [Maredsous 1894] 23). Drucke: Miraeus, Opera dipl. IV 4 (fragm.); Migne, PL 143, 742 (fragm.); Ursmer Berlière, Documents inédites pour servir à l'histoire ecclésiastique de la Belgique I (Maredsous 1894) 15; Ramackers, PUU in den Niederlanden 86. Reg.: Bréquigny, Table chronologique II 48; Höfler, Deutsche Päpste II 374 (1050); J 3282; Wauters, Table chronologique 497; Bormans/Halkin, Table chronologique 62; Kopczynski, Arengen 37; Santifaller, Elenco 364f.; Santifaller, LD 124 (als 4249A); JeanPierre Devroey/Alain Dierkens, L'avouerie dans l'EntreSambreetMeuse avant 1100 (L'avouerie en Lotharingie = Publications de la Section historique de l'Institut G.D. de Luxembourg 98/ 1984, 43-94) 78; JL 4317 (1049-1054). Lit.: Gall. chr. III 977f.; Cauchie, Querelle des Investitures I LVIII, LXXXI; Berlière, Monasticon belge I 5ff.; Bloch, Klosterpolitik 210; Santifaller, Elenco 151; Hoerschelmann, Wazo von Lüttich 43, 81; Hoffmann, Von Cluny zum Investiturstreit 198; Brakel, Heiligenkulte 277; JeanLouis Kupper, Liège et l'église impériale XIeXIIe siècle (Paris 1981) 293, 387; Alain Dierkens, Abbayes et chapitres entre Sambre et Meuse (VIIeXIe siècles). Contribution à l'histoire religieuse des campagnes du Haut Moyen Âge (Beihefte der Francia 14, Sigmaringen 1985) 260ff., v. a. 273ff.; Erkens, Trier 115; Goullet, Vies de saint Gengoul 246, 257; Munier, Léon IX 285; Kupper, Léon IX, l'Empire et l'Église 282.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU in den Niederlanden 54, 86. Die von Ramackers noch im Bestand von Maredsous verzeichnete Abschrift findet sich inzwischen in Namur. Bei der Urkunde handelt es sich um eine reine Besitzbestätigung, wobei die Güter des Klosters nicht einzeln genannt sind. Der Inhalt des Dokumentes ist bestimmt vom Lob des Papstes für den Abt und insbesondere dessen verstorbenen Bruder, den Lütticher Bischof Wazo († 1048 Juli 8) sowie die Klostergründer Gerhard von Cambrai und dessen Bruder Gottfried. Da Gerhard als Intervenient auftritt, aber schon am 15. März 1051 gestorben ist, ist die aufgrund eines lückenhaften Textes bestimmte chronologische Einordnung JafféLöwenfelds 1049-1054 in Übereinstimmung mit der Datumszeile zu korrigieren. Ausgestellt wurde das Privileg während der zweiten Deutschlandreise des Papstes. An der Echtheit besteht kein Zweifel.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 857, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-01-12_1_0_3_5_2_529_857
(Abgerufen am 23.01.2017).