Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 526 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. bestätigt dem Domkapitel von Toul den Besitz des vom Archidiakon Adalbero geschenkten Ortes Corniéville (Corniaca villa).

Überlieferung/Literatur

Erw.: nn. 789, †805; Nancy, Arch dép., G 1384, 4 (Registereintrag) (Choux, Bulles de Léon IX 19). Reg.: Duvernoy, Documents des Archives de MeurtheetMoselle 23 n. 76; Pfister, Bullaire de Toul 189 n. 5; Meinert, PUU in Frankreich I 181; Parisse, Bullaire n. 41. Lit.: Choux, Bulles de Léon IX 19; Schieffer, PUU für deutsche Domkapitel 143; Dahlhaus, Das bischöfliche Wirken 52.

Kommentar

Über die Corniéville betreffende Besitzbestätigung Leos IX. für Toul hat sich nichts anderes erhalten als eine kurze Beschreibung des im 18. Jahrhundert wirkenden Touler Kapitelsarchivars Lemoine. Dieser berichtet von 2 Kopien der Urkunde, eine davon aus dem Jahr 1558. Inhaltlich habe die Schenkung den Ort mit sämtlichem Zubehör einschließlich der Kirche umfasst. Der Archivar ordnet die Ausstellung des Privilegs "vers l'an 1051" ein. Choux denkt an die Möglichkeit, dass Lemoine bei der Abfassung seiner Notiz nur die Urkunde Leos IX. für Toul n. 789, in welcher die Schenkung Corniévilles bestätigt ist, verarbeitete. Allerdings ist in der Notiz inhaltlich mehr ausgesagt als in den beiden Urkunden nn. 789 und †805; Choux bezweifelt jedoch die Ausstellung eines Papstprivilegs für eine einzelne Schenkung. Über die Echtheit lässt sich keine Aussage machen. Allerdings hatte die Besitzung Corniéville im Episkopat Udos unter Angriffen von Nachbarn zu leiden (Martin, Hist. de Toul I 210), so dass eine vorherige Veräußerung an die Touler Kirche durchaus plausibel erscheint.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 854, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-00-00_6_0_3_5_2_526_854
(Abgerufen am 26.02.2017).