Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 523 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) exkommuniziert zusammen mit Bischof (Ingelbert) von Cambrai Graf Balduin (VI. von Flandern) und (dessen Gattin) Richild (von Mons) wegen Verwandtenehe (papa Leo ... et episcopus Cameracensis excommunicaverunt tam Balduinum quam Richildem) (vgl. nn. †476, †477, 850, 852).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Jacobus de Guisia, Ann. Hanoniae (MG SS XXX 190). Reg.: – . Lit.: Hennebert, Hist. d'Artois II 191; Steindorff, Heinrich II 152f.; Brucker, L'Alsace II 211; Vanderkindere, Richilde et Hermann de Hainault passim; Boshof, Lothringen, Frankreich und das Reich 100ff.; Mohr, Richilde vom Hennegau II 280f.; Legl, Grafen von DagsburgEgisheim 144f., 208f.; Corbet, Burchard de Worms 262f.; Corbet, In multis 347, 352; Ubl, Inzestverbot 463; vgl. Vanderkindere, Formation territoriale II 90ff. und Franz, Valenciennes 261 und passim.

Kommentar

Nur der erst Ende des 14. Jahrhunderts schreibende Jacob von Guisia weiß von einer Exkommunikation der Ehegatten durch den Papst. Den Namen des exkommunizierenden Bischofs von Cambrai kennt diese Quelle jedoch nicht, ebensowenig wie Balduin von Avesnes, Genealogia ex chr. Hanoniensibus (Bouquet, Recueil des Hist. XI) 375, der allerdings den Papst bei dieser Handlung nicht nennt. Andere Quellen (Chr. s. Bavonis Gandensis 1052 [De Smet, Recueil des chr. de Flandre I 554], Alia brevior Genealogia Forestariorum et comitum Flandriae [De Smet, Recueil des chr. de Flandre I 13], Aegidius de Roya, Ann. belgici 1052 [Sweerts, Rer. belgicarum Ann. II 20], Chr. comitum Flandrensium [De Smet, Recueil des chr. de Flandre I 53] und Adrian de Budt, Chr. Flandriae [De Smet, Recueil des chr. de Flandre I 276]), welche ebenfalls nur den Bischof bei der Handlung anführen, nennen ihn Ingelbertus. Einen Bischof dieses Namens in Cambrai und Arras gab es jedoch nicht; allein die Ancienne Chr. de Flandre (De Smet, Recueil des chr. de Flandre II) 40 benennt den Bischof richtig Lietbert. Aus dieser Quellenlage ist zu schließen, dass eventuell eine Exkommunikation durch den Bischof von Cambrai stattgefunden hat, was Steindorff, Heinrich II 153 angesichts des guten Verhältnisses dieses Bischofs zum Haus Flandern allerdings auch "nur mit starken Vorbehalten" annimmt, die Hinzufügung Leos IX. durch Jacob von Guisia dagegen nur geschah, weil der Papst mit den Vorgängen in anderer Weise befasst war (vgl. nn. †476, †477, 850, 852). Das Datum ergibt sich aus dem Zeitpunkt der Eheschließung (vgl. n. 850) und der Amtszeit des Papstes. Zu dem Komplex um Richild von Mons vgl. auch nn. 589-592.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †851, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1051-00-00_3_0_3_5_2_523_851
(Abgerufen am 17.01.2017).