Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 465 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) deponiert die Körper der Märtyrer Primus und Felicianus im Altar des Klosters S. Benedetto in Alpe (D. Faenza).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Marmorinschrift (Magnani, Vite de santi della diocesi di Faenza XII; Mittarelli, Accessiones 387). Reg.: IP V 158 n. †*1 (zu Leo IV. 847-855). Lit.: Herbers, Leo IV. 369.

Kommentar

Da das Benediktskloster in Bifurco (oder S. Benedictus in Alpibus) erst 986 von Romuald gegründet worden war, kann die Inschrift, welche die Reliquientranslation Papst Leo IV. zuweist, nicht korrekt sein. Daher ging IP davon aus, dass die Nachricht falsch ist (aut spurium aut Leoni IX ... attribuendum). Tatsächlich war Leo IX. im Juli 1050 in der Toskana unterwegs und hatte damals auch Kontakt mit Romuald-Schülern, so dass die Translation der Leiber der beiden geköpften Märtyrer ohne deren Kopf möglicherweise von diesem Papst vorgenommen wurde und die Inschrift aus einer Verlesung der Ordnungszahl zustande kam; weiterhin könnte statt Leo IX. auch Leo IV. gemeint sein (Böhmer/Herbers, Papstregesten n. †91).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 793, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1050-07-00_1_0_3_5_2_465_793
(Abgerufen am 28.07.2017).