Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 416 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. weiht auf Bitte Abt Richers von Montecassino die von diesem auf der Insel Limata (D. Aquino) gebaute Mauritiuskirche.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Leo Marsicanus, Chr. Casinensis II 79 und II 65 (MG SS XXXIV 324f., 302). Reg.: J p. 367 (1049 März 20); IP VIII 107 n. *1; Iogna-Prat, Léon pape consécrateur 379 (zu 1049 März 20); JL I p. 530 (zu 1049 März 20). Lit.: Di Meo, Annali VII 291f.; Höfler, Deutsche Päpste II 12; Will, Restauration I 35; Delarc, Pape alsacien 149f.; Steindorff, Heinrich II 127, 453; Brucker, L'Alsace I 207f.; Heinemann, Geschichte der Normannen 122; Bloch, Klosterpolitik 240, 252; Wühr, Wiedergeburt Montecassinos 424, 432; Brakel, Heiligenkulte 250; Bloch, Monte Cassino I 217; Taviani-Carozzi, Léon IX et les Normands 319; Johrendt, Reisen der Reformpäpste 79ff.

Kommentar

Die Chronik informiert im Rahmen des Berichts vom ersten Aufenthalt Leos IX. in Montecassino darüber, dass der Papst am Tag nach Palmsonntag (die altero) (vgl. nn. 740, 741, 742) vor seiner Rückkehr nach Rom auf Bitte Abt Richers eccl. s. Mauricii apud Limatam geweiht habe. Im Zusammenhang des Eintrags der Schenkung dieses Besitzes, auf welchem Richer die Mauritiuskirche erbauen ließ, findet sich ein weiter Hinweis darauf, dass der Abt die Kirche a Leone papa consecrari fecit. Aus dem ersten Hinweis ergibt sich die Datierung auf den Tag nach Palmsonntag, zur Jahresangabe vgl. n. 740. Bloch, Monte Cassino I 217 datiert zwar das Jahr 1050 korrekt, übernimmt jedoch die Tagesdatierung März 20 aus Werken, welche den Palmsonntag 1049 als Datierungsgrundlage verwenden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 744, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1050-04-09_1_0_3_5_2_416_744
(Abgerufen am 30.03.2017).