Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 343 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. besucht seinen Neffen Graf Adalbert in dessen Calwer Burg.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Annalista Saxo 1048 (MG SS XXXVII 390); Historia Hirsaugiensis mon. 1 (MG SSXIV 255) = Codex Hirsaugiensis (Schneider 7f., 25); Fund. Hirsaugiensis mon. (MG SS XIV 265); S. Leonis IX Oratio ad Adalbertum comitem (Migne, PL 143, 577); Johannes Trithemius, Ann. Hirsaugienses 1050 (Mabillon I 187). Reg.: Maurer, Hirsau V. 2 n. 1 (Die deutschen Königspfalzen III/2) (1049 [Nov.]). Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 65f., 285f.; Hunkler, Leo IX. 160; Brucker, L'Alsace I 340, II 72f.; Hafner, Regesten von Hirsau 429; Martin, Saint Léon 109; Hefele/Leclercq, Hist. des Conc. IV/2 1035; Bloch, Klosterpolitik 198f., 208; Renn, Luxemburger Grafenhaus 43; Tüchle, Dedicationes Constancienses 73; Greiner, Hirsau 11; Schmid, Kloster Hirsau 64, 118; Jakobs, Hirsauer 6f.; Kurze, Adalbert und Gottfried von Calw 247f.; Brakel, Heiligenkulte 271; Maurer, Hirsau (Die deutschen Königspfalzen III/2) 196f.; Schwineköper, Christus-Reliquien 261; Legl, Grafen von Dagsburg-Egisheim 51; Schmid, Aurelius in Hirsau 32ff.; Schreiner, Hirsau 60; Klüppel, Aurelius in Hirsau 247f.; Lorenz, Herrschaftswechsel 35; Munier, Léon IX 132, 180f.; Bergmann, Löwe von Calw 30ff., 34f.

Kommentar

Der Codex Hirsaugiensis berichtet, der Papst habe auf einer Reise nach Deutschland seinen Neffen besucht ob sanguinitatis causam; zur Einladung vgl. n. 656. Die Oratio ad Adalbertum präzisiert den Ort des Besuchs: papa ... castellum comitis intravit... und Trithemius schließlich nennt den Ort ad Calbam comitis domicilium. Über den Zeitpunkt des Papstbesuchs in Calw machen die Quellen keine eindeutigen Aussagen; der Annalista Saxo führt ihn zu 1049 an, ansonsten bringt nur die Oratio ad Adalbertum den Aufenthalt mit einem Besuch in Mainz in Zusammenhang. Ein solcher ergab sich anlässlich der Synode vom 19. Oktober 1049 (vgl. n. 655). Nun berichtet diese Quelle aber so, als ob der Papst auf der Reise nach Norden in Calw Station gemacht hätte; dann wäre ein Zeitpunkt im Juni 1049 anzunehmen. Die angegebene Literatur geht jedoch angesichts der knappen Zeit der Reise des Papstes nach Sachsen (n. 571) eher davon aus, dass der Besuch in Calw auf der Rückreise, vor dem Weg durch das Elsass, anzunehmen ist; allein Schmid hält in einer Anmerkung auch die Möglichkeit der Einordnung ins Jahr 1053 offen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 671, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-10-00_6_0_3_5_2_343_671
(Abgerufen am 27.03.2017).