Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 342 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. lädt den Bischof von Dol (de-Bretagne) und den bretonischen Episkopat sowie Vertreter des Erzbischofs von Tours zur Entscheidung ihres Streites vor die römische Synode (von 1050) (n. 761).

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 775; Urkunde Innozenz' III. (1199 Juni 1) (Potthast 726) (Hageneder/Maleczek/Strnad, Register Innocenz' III. II 151ff., sc. 163f.). Reg: – . Lit.: Merlet, Chr. de Nantes XXXII; Bröcking, Französische Politik Leos IX. 30, 41, 49ff.; Guillotel, Cens de Nantes 5ff.; Guillotel, Bretagne et papauté 268ff.; vgl. n. 775.

Kommentar

Nachdem der Streit zwischen dem Erzbistum Tours und dem bretonischen Episkopat auf der Reimser Synode 1049 zur Sprache gekommen war (n. 626.4), lud Leo IX. die Bischöfe der Bretagne unter dem sich als Erzbischof verstehenden Bischof von Dol (de-Bretagne) sowie Vertreter des Erzbischofs von Tours vor das römische Konzil von 1050. Die geladenen Bischöfe sollten sich aber nicht nur wegen ihres Streites mit dem Metropoliten, sondern auch in Fragen der Simonie verteidigen. Der Papst selbst berichtet darüber in seiner Urkunde: nos statim ut ipse vester archiepiscopus cum suis subiectis Romano concilio praesens adesset, non solum de hac causa redditurus rationem, sed etiam de hoc quod simoniacus cum suis suffraganeis esse comprobatur ... legatos etiam Turonici archipraesulis adesse praecipimus. Innozenz III. zitiert daraus: Leo papa ... statuerat, ut Dolensis pseudoarchiepiscopus cum suis subiectis Romano concilio interesset, non solum super hec sed de simonia etiam respondurus (vgl. n. 775). Dass es sich dabei um das römische Konzil von 1050 handeln muss, geht aus der nochmaligen Berufung der Bischöfe auf die Synode von Vercelli im Herbst 1050 (vgl. nn. 775, 803) in der angeführten Urkunde Leos IX. hervor.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 670, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-10-00_5_0_3_5_2_342_670
(Abgerufen am 19.01.2017).