Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 286 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. nimmt im Remigiuskloster ein Bad und lässt sich rasieren, um die für den folgenden Tag geplante Liturgie würdig feiern zu können, begibt sich dann heimlich in ein der Kirche des Remigiusklosters benachbartes Gebäude, wo er wegen Überfüllung der Kirche die Messe feiern lässt (sacra mysteria sibi fecit celebrari), zeigt sich dort an einem Fenster mehrfach dem im Vorhof für den apostolischen Segen versammelten Volk, dem er an diesem Tag dreimal predigt (apostolica eos benedictione laetificavit ... ter in eadem die suae exhortacionis monita impertiens salubria) und fordert abends (adveniente ... nocte) Abt (Herimar) von St-Remi auf, die Klosterkirche zur Durchführung der liturgischen Handlungen des folgenden Tages von den Volksmassen räumen zu lassen; den Menschen befiehlt er, seinen Anweisungen nachzukommen, andernfalls er am folgenden Tag Reims unverrichteter Dinge verlassen werde.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Anselm von Reims, Hist. dedicationis 11 (Hourlier 222ff.). Reg.: JL I p. 532. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 39ff.; Hunkler, Leo IX. 128f.; Duhamel, Pape Léon IX 237; Brucker, L'Alsace I 287, II 34; Hauck, Kirchengeschichte III 604; Martin, Saint Léon 95f.; Hefele/Leclercq, Hist. des Conc. IV/2 1015; Garreau, Saint Léon IX 81ff.; Vrégille, Hugues de Salins I 167; Demouy, Genèse 397; Iogna-Prat, Maison de Dieu 377; Iogna-Prat, Léon pape consécrateur 363.

Kommentar

Nach der Schilderung Anselms verstand der Papst die Körperpflege (factoque sibi balneo, lotus est et tonsus) als Vorbereitung für die liturgischen Handlungen des folgenden Tages. Der Reimser Berichterstatter bringt die Furcht des Papstes vor der offenbar riesigen, zum Tumult neigenden Menschenmasse deutlich zum Ausdruck, die nach seinen Angaben quasi ex toto orbe, v. a. aus der Francia und Gallia, zusammengeströmt war; nach Mitteilung der Vita Leonis IX (Wibert-Vita) II 11 (4) (Krause, MG SS rer. Germ. 70/2007, 196) handelte es sich um Menschen aus Spanien, Britannien, Frankreich und Schottland.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 614, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-09-30_2_0_3_5_2_286_614
(Abgerufen am 31.03.2017).