Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 271 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) verleiht St. Paulin zu Trier ein Privileg.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunden Alexanders III. (1181 Mai 30) (JL 14298; GP X/2 237 n. 9) (Karl Hauck, Ungedruckte PUU, ZGO NF 10/1895, 138-141, 139); Lucius' III. (1183 Febr. 22) (JL 14842; GP X/1 238 n. 12; Böhmer/ Baaken/Schmidt, Papstregesten I n. 497) (Beyer, Mittelrhein. UB II 96). Reg.: GP X/1 236 n. *3. Lit.: – .

Kommentar

Dieses Privileg ist wohl von dem vorhergehenden (vgl. n. 598) zu unterscheiden, denn Lucius III. bestätigt den von Leo IX. (ad exemplar felicis recordationis Leonis) und Alexander III. verliehenen Papstschutz (sub b. Petri et nostra protectione suscipimus); das stellt eine intensivere Bindung dar gegenüber dem ersten Privileg, welches nur die Möglichkeit der Hilfe durch den apostolischen Stuhl bei Bedrohung verliehen hat. Ausgestellt dürfte die Urkunde wohl anlässlich der Kirchweihe (vgl. n. 596) während des Trierer Papstaufenthaltes worden sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 599, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-09-07_4_0_3_5_2_271_599
(Abgerufen am 23.03.2017).