Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 253 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. vermittelt die Unterwerfung Herzog Gottfrieds von Lothringen und dessen Begnadigung durch Kaiser Heinrich III.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Hermann von Reichenau, Chr. 1049 (MG SS V 128f.); Ann. Altahenses 1049 (Oefele, MG SS rer. Germ. 4/1891, 45); Sigebert von Gembloux, Chr. 1049 (MG SS VI 359); Chr. s. Bavonis Gandensis 1049 (De Smet, Recueil des Chr. de Flandre I 553); Alberich von Troisfontaines, Chr. 1049 (MG SS XXIII 788); Chr. minor minoritae Erfordensis (Holder-Egger, MG SS rer. Germ. 42/1899, 631); Helinand von Froidmont, Chr. 1049 (Migne, PL 212, 944); Aegidius de Roya, Ann. belgici 1049 (Sweerts, Rer. belgicarum Ann. II 19); Aventin, Ann. ducum Baioariae V 8 (Riezler III 65); Edmund Dynter, Chr. ducum Lotharingiae IV 12 (De Ram II 35); Chr. belgicum (Pistorius/Struve, SS rer. Germ. III 119). Reg.: J p. 368; Goerz, Mittelrhein. Regesten I n. 1329; Dupréel, Godefroid le Barbu 149; JL I p. 531. Lit.: Hunkler, Leo IX. 148f.; Steindorff, Heinrich II 83f.; Wattendorff, Stephan IX. 5f.; Jung, Gottfried der Bärtige 7f.; Brucker, L'Alsace I 271f.; Delarc, Grégoire VII I 131ff.; Hauck, Kirchengeschichte III 605; Müller, Itinerar 77; Paquay, Consécration de Tongres 527; Dupréel, Godefroid le Barbu 54; Martin, Saint Léon 91f.; Bloch, Klosterpolitik 195; Ladner, Theologie und Politik 71; Renn, Luxemburger Grafenhaus 42; Stintzi, Leo IX. Lebenswege 53; Burg, Rôle et place de Saint Léon 106; Sittler, Léon IX et la trêve de Dieu 121; Gessel, Leo IX. 4; Garreau, Saint Léon IX 69; Delarc, Pape alsacien 169, 171f.; Mohr, Niederlothringen II 7, 20f.; Vrégille, Hugues de Salins I 164; Parisse, Noblesse lorraine I 43; Fried, Laienadel und Papst 393f.; Boshof, Lothringen, Frankreich und das Reich 98f.; Boshof, Reich in der Krise 269; Vrégille, Hugues 134; Jäschke, Anglo-Normannen 72; Van Schaik, Leo IX 212; Horwege, Bruno von Egisheim 70; Sutter, Ce fut 268; Wolter, Synoden 407; Legl, Grafen von Dagsburg-Egisheim 207f.; Kamp, Friedensstifter 163, 198; Johrendt, Reisen der Reformpäpste 92; Munier, Léon IX 123f.; Bergmann, Löwe von Calw 34f.; Scholz, Politik 431f.; Margue, De la Lotharingie 486f.; Chazan, Léon IX dans l'historiographie 600; Dahlhaus, Urkunde, Itinerar und Festkalender 16.

Kommentar

Hermann von Reichenau schreibt, dass Gottfried durch die Exkommunikation (n. 566) veranlasst ad deditionem Aquisgrani venit et opitulante papa gratiam imp. promeruit. Dem stimmen auch die anderen Quellen zu. Balduin von Flandern dagegen verharrte im Aufstand sowie der Exkommunikation und provozierte einen Feldzug Heinrichs III. gegen sich (vgl. n. †582). Helinand von Froidmont behauptet, Balduin habe sich in Aachen ebenfalls dem Kaiser unterworfen. Wann die Unterwerfung Gottfrieds zeitlich anzusetzen ist, geht aus den Quellen nicht hervor; es ist allerdings anzunehmen, dass Kaiser und Papst nach ihrem Kölner Aufenthalt (vgl. nn. 573, 580) sich gemeinsam seit spätestens 11. Juli 1049 in Aachen aufhielten (DDHIII. 239-242, Bresslau/Kehr, MG Dipl. V 318ff., vgl. Müller, Itinerar 77) und dort bis gegen Ende des Monats verweilten. Diese Ansicht Müllers ist anderen Auffassungen (etwa Paquays) vorzuziehen, welche annehmen, der Papst habe den ganzen Sommer in Aachen zugebracht und sei erst am 3. September von hier nach Trier gereist. Nach der Chr. Erfordensis feierten Papst und Kaiser gemeinsam in Aachen die dedicatio (17. Juli); allerdings ordnet diese Quelle den Aufenthalt falsch der Zeit nach dem Mainzer Konzil (n. 655) zu. Während dieses Aufenthaltes ist die Unterwerfung Gottfrieds lt. Hermann von Reichenau und Ann. Altahenses chronologisch einzuordnen. Gottfried wurde als Resultat Gefangener des Erzbischofs von Trier. Bergmann spekuliert darüber, dass Gottfried der Bärtige infolge seiner Niederlage gezwungen worden sei, seine Tochter Wiltrud noch 1049 mit dem Neffen Leos IX., Adalbert II. von Calw, zu verheiraten.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 581, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-07-11_1_0_3_5_2_253_581
(Abgerufen am 26.03.2017).