Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 238 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. exkommuniziert Herzog Gottfried (den Bärtigen) von Lothringen und Graf Balduin von Flandern.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Hermann von Reichenau 1049 (MG SS V 128f.); Aegidius de Roya, Ann. belgici 1049 (Sweerts, Rer. belgicarum Ann. II 19); Aventin, Ann. ducum Baioariae V 7 (Riezler III 65). Reg.: Dupréel, Godefroid le Barbu 149. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 31f.; Will, Restauration I 39f.; Steindorff, Heinrich II 19ff., 46ff., 83; Brucker, L'Alsace I 270f.; Dupréel, Godefroid le Barbu 54f.; Guggenberger, Deutsche Päpste 47; Mann, Popes VI 54f.; Kehr, Vier Kapitel 56 (ND Ders., Ausgewählte Schriften 1250); Ganshof, Flandre imperial 128f.; Haller, Papsttum II 293; Mohr, Geschichte Großlothringens I 87; Vrégille, Hugues de Salins I 164; Parisse, Noblesse lorraine I 40ff.; Fried, Laienadel und Papst 393f.; Boshof, Lothringen, Frankreich und das Reich 98; Boshof, Reich in der Krise 269; Jäschke, Anglo-Normannen 72; Horwege, Bruno von Egisheim 69f.; Wolter, Synoden 407; Legl, Grafen von Dagsburg-Egisheim 207; Kamp, Friedensstifter 163, 198; Minnerath, Projet réformateur 134; Munier, Léon IX 123; Bergmann, Löwe von Calw 34f.; Scholz, Politik 431f.; Legl, Herkunft Leos IX. 75; Bur, Léon IX et la France 244; Margue, De la Lotharingie 486f.; Chazan, Léon IX dans l'historiographie 590; Sütterle, Salier und Elsass 107.

Kommentar

Der Aufstand der beiden Reichsfürsten, welcher schon 1044 begonnen hatte, führte 1047 zur Vernichtung der Kaiserpfalz Nimwegen und zur Einäscherung der Bischofsstadt Verdun. Die dabei durchgeführte Zerstörung von Kirchen in Verdun dürfte der eigentliche kirchenrechtliche Grund für die Exkommunikation darstellen, sieht man von den kirchlich sanktionierten öffentlichen und lehensrechtlichen Verpflichtungen, welche durch die Rebellion verletzt wurden, einmal ab. Vermutlich hat Heinrich III. die Exkommunikation der beiden Rebellen bei Leo IX. aus politischen Motiven betrieben. Ein Indiz für die Vermutung, dass der Kirchenfrevel von Verdun eigentliche Ursache der Strafe war, ist die später (wohl 1050) von Herzog Gottfried dort vollzogene Kirchenbuße (Steindorff, Heinrich II 20f.). Überhaupt dürfte die Friedenssicherung ein wesentliches Motiv für die Papstreise gewesen sein. Hermann selbst macht keine näheren Ausführungen über Ursache und Zeitpunkt der Kirchenstrafe; er berichtet nur von Gotfridum et Balduvinum a domno papa excommunicatos, doch dürfte die Maßnahme im Umfeld des Zusammentreffens Leos IX. mit dem Kaiser (vgl. n. 571) erfolgt sein; Aventin berichtet über die Exkommunikation im Zusammenhang mit der römischen Synode (n. 540). Aegidius de Roya erklärt, der Papst habe den Kaiser mit den beiden aufständischen Fürsten verglichen, indem Balduin ein kaiserliches Lehen genommen habe (vgl. n. 581).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 566, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-06-00_2_0_3_5_2_238_566
(Abgerufen am 23.05.2017).