Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 237 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) erhält einen Brief Abt Egberts von Fulda (D. Würzburg) mit einer Liste der Papstprivilegien für dessen Kloster und der Bitte um Bestätigung.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkundenrepertorium des Klosters Fulda (Marburg, StArch., Abt. Hss. R 59 fol. 8; Stengel, Reichsabtei Fulda 221). Reg.: GP IV 382 n. *71; Jakobs, Fuldaer PUU 69 n. 69a. Lit.: Stengel, UB Fulda XXXVI; Stengel, Reichsabtei Fulda 204ff., 219ff., 229; Heinemeyer, Chronica Fuldensis 41f.; Rathsack, Fuldaer Fälschungen I 118; Jakobs, Fuldaer PUU 41, 60, 63f.; Coué, Bischofsviten 392.

Kommentar

Der Brief an den Papst lag am Ende des 15. Jahrhunderts bei der Herstellung des Repertoriums noch im Text vor und wurde darin als copia littere ... sicut quondam Egbertus abbas conquestus fuit apostolico Leoni designans omnes apostolicos et imperatores, quanta privilegia contulerint monasterio Fuldensi. In Zusammenhang mit diesem Brief steht vermutlich die Indorsierung der Fuldaer Urkunden; sie wurde als Vorarbeit für die Erstellung des Privilegienverzeichnisses, das dem Papst geschickt wurde, durchgeführt. Die Zuordnung zu Leo IX. ergibt sich aus dem Abtsnamen. Die exakte chronologische Einordnung ist zweifelhaft; der Brief an den Papst kann bereits im Frühjahr 1049, als "Supplik" für Leos Privileg zugunsten von Fulda (vgl. n. 569) oder aber im Vorfeld der Mainzer Synode im Oktober 1049, wo Fuldaer Angelegenheiten verhandelt und vom Abt Privilegien des Klosters vorgelegt wurden (vgl. n. 655.13), verfasst worden sein. Größere Wahrscheinlichkeit hat allerdings der frühere Termin; der Abt schrieb bei vermutlich bereits schwelendem Streit mit Würzburg an den Papst mit der Bitte um Bestätigung und schickte eine Liste der seinem Kloster ausgestellten Privilegien und Diplome mit, erhielt dann die Urkunde Leos IX. n. 569 und konnte bei der Mainzer Synode das bereits geordnete Material vorlegen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 565, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-06-00_1_0_3_5_2_237_565
(Abgerufen am 19.02.2017).