Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 91 von insgesamt 1068.

Der zum Papst (Leo IX.) erwählte Bischof Bruno von Toul wird von der römischen Bevölkerung unter Hymnengesang in die Stadt eingeholt und betritt Rom als Pilger barfuß.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Anselm von Reims, Hist. dedicationis 7 (Hourlier 214); Hermann von Reichenau, Chr. 1049 (MG SS V 128); Vita Leonis IX (Wibert-Vita) II 5 (2), 6 (2) (Krause, MG SS rer. Germ. 70/2007, 180, 182); Vita Leonis IX 4, 5 (Escorial-Vita) (Tritz 359f.); Vita Leonis IX (Borgia II 313); Heimo von Bamberg, De cursu temp. (Weikmann, MG Quellen zur Geistesgeschichte 19) 465; Boso, Vitae Rom. pont. 155 (Duchesne II 355); Nicolaus Roselli, Vita Leonis IX papae (Muratori, SS rer. Ital. III/1 277); Dietrich Engelshus, Chr. (Leibniz, SS rer. Brunswic. II 1087); Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (Zimmermann, MG SS rer. Germ. NS 16/1994, 328); Thomas Ebendorfer, Chr. reg. Rom. (Zimmermann, MG SS rer. Germ. NS 18/1, 2003, 377). Reg.: – . Lit.: Höfler, Deutsche Päpste II 9; Hunkler, Leo IX. 74; Spach, Saint Léon IX 8; Baxmann, Politik der Päpste II 217f.; Delarc, Pape alsacien 143; Steindorff, Heinrich II 70f.; Brucker, L'Alsace I 196f.; Davidsohn, Florenz I 186; Martin, Hist. de Toul I 204; Martin, Saint Léon 77f.; Stieve, Vita s. Leonis 17; Pflugk-Harttung, Papstwahlen II 20; Drehmann, Simonie 67; Guggenberger, Deutsche Päpste 44f.; Mann, Popes VI 43f.; Stein, Deutsche Heilige 11f.; Schmid, Kanonische Wahl 74f.; Alfaric, Pape alsacien 51; Brezzi, Roma e l'impero 224; Méras, Saint Léon 89; Krämer, Papstnamensänderungen 175; Garreau, Saint Léon IX 61f.; Gussone, Thron und Inthronisation des Papstes 216f.; Horwege, Bruno von Egisheim 58; Munier, Léon IX 110f.; Twyman, Papal Cerimonial 91, 109, 140; Susan E. Twyman, Summus Pontifex. The Ritual and Ceremonial of Papal Court (Adrian IV. The English Pope [1154-1158]. Studies and Texts, hg. von Brenda Bolton/Ann J. Duggan [Aldershot 2003] 49-73) 71; Marie Therese Champagne, Celestin III and the Jews (Pope Celestin III [1191-1198]. Diplomat and Pastor, hg. von John Doran/Damian J. Smith [Farnham 2008] 271-285) 274.

Kommentar

Die Wibert-Vita (und identisch Dietrich Engelshus) teilen mit, dass dem neu erwählten Papst, als er sich der Stadt Rom näherte, tota urbs cum hymnidico concentu obviam ire parat. Genauer ist die Borgia-Vita, welche bei den Hymnen solche in hebräischer, griechischer und lateinischer Sprache unterscheidet (laude hinc dulcedo hebraica, inde modulatio graeca, alia parte latinorum personabat melodia), demnach die feierliche Einholung durch sämtliche Bewohner der Stadt, nicht nur den lateinischen Klerus, hervorheben will (vgl. nn. 912, 913). Dieser Quelle zufolge wurde der neue Papst auf Händen in die Stadt getragen (ulnis portatur), während er sie der Wibert-Vita zufolge barfuß betrat (pedes longinquo itinere nudis plantis incedit). Die Escorial-Vita beschreibt den Einzug des Papstes in Rom mit dem Psalm 148, 11. Die Ankunft des Elekten erfolgte entweder am Tag der Inthronisation selbst (12. Februar) (vgl. n. 420), wie es die meisten Quellen darstellen, oder aber – was wahrscheinlicher scheint – kurze Zeit zuvor. So beginnen Boso, Vitae Rom. pont. 155 (Duchesne II 355) und Nicolaus Roselli, Vita Leonis IX papae (Muratori, SS rer. Ital. III/1 277) die Beschreibung der Wahlhandlung mit der temporalen Apposition: Altera autem die; es ist auch plausibel, dass nach der Ankunft des zu weihenden Papstes in Rom ein geeigneter Tag für die Inthronisation, zumindest der darauf folgende Sonntag, abgewartet und diese nicht sofort bei der Ankunft vollzogen wurde (vgl. n. 420).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 419, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-02-12_1_0_3_5_2_91_419
(Abgerufen am 16.12.2017).