Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 171 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) söhnt sich nach seinem gescheiterten Versuch, die hl. Blutreliquie aus Mantua zu rauben (n. †501), mit den Bürgern der Stadt wieder aus.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Inclytus martyr (Kruse 113). Reg.: –,vgl. Falce, Bonifacio di Canossa II 118 n. 58. Lit.: Donesmondi, Istoria ecclesiastica Mantovana I 203; Amadei, Cronaca universale di Mantova I 183ff.; Kruse, Weg des hl. Bluts 59.

Kommentar

Wie der Bericht über den Kampf in Mantua n. †498 hat auch das Motiv der anschließenden Aussöhnung des Papstes mit seinen Gegnern sein Vorbild in den Vorgängen des Jahres 1053 (vgl. nn. 1035, †1036, 1037) und ist in seiner in der Schrift Inclytus martyr gegebenen Form (apostolica benignitate in pristinam concordiam ac firmissimam pacem omnes revocavit) wie die gesamte Geschichte (vgl. n. †497) unzutreffend. Zur chronologischen Einordnung vgl. n. †501.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †499, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-00-00_77_0_3_5_2_171_499
(Abgerufen am 28.05.2017).