Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 170 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) führt mit den Bürgern Mantuas eine gewaltsame Auseinandersetzung um den Besitz der dort gefundenen Reliquie vom Blut Jesu.

Überlieferung/Literatur

Erw.: De Inventione (MG SS XV/2 922; Kruse 105); Inclytus martyr (Kruse 112f.); Gerhard von Köln, Tractatus de sanguine Domini (Berg 472); vgl. auch den Weingartener Bilderzyklus (Jensch, Das hl. Blut in der Kunst 210f., Text 213, 215 und Rudolf, Heilig-Blut-Verehrung 25). Reg.: Falce, Bonifacio di Canossa II 118 n. 58; Munier, Léon IX 282 (1052/3). Lit.: Donesmondi, Istoria ecclesiastica Mantovana I 202f.; Brucker, L'Alsace II 275; Amadei, Cronaca universale di Mantova I 183ff.; Mazzoldi, Mantova II 17; Brakel, Heiligenkulte 273; Schwineköper, Christus-Reliquien 269; Kruse, Weg des hl. Bluts 59; Kruse, Historische Heilig-Blut-Schriften 89; Morris, Sepulchre of Christ 147f.; Piva, Canusiner Kirchenbauten 134.

Kommentar

Alle drei Quellen berichten, aufgrund der hohen Verehrung der Hl.-Blutreliquie in Mantua (nn. †494-†498) habe Leo IX. befürchtet, diese Stadt mache Rom den Rang streitig, und beabsichtigt, die Reliquie zu stehlen und nach Rom zu transferieren. Weil die Mantuaner Bürger das bemerkt und verhindert hätten, sei es zum bewaffneten Konflikt zwischen ihnen und den Anhängern des Papstes gekommen: d. papa cum eis commiserat bellum (De Inventione); quod rapere disponit, cum adversa parte congrediebantur non parvam stragem hominum facientes (Inclytus martyr). Die Geschichte ist wie der gesamte Bericht über Leos IX. Mitwirken an dem Reliquienfund (n. †497) sicher erfunden, doch stellt der Konflikt, den der Papst 1053 in Mantua (nn. 1035, 1037) auszutragen, hatte die historische Vorlage für das Motiv dar. Zur zeitlichen Einordnung vgl. n. †501.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †498, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-00-00_76_0_3_5_2_170_498
(Abgerufen am 24.03.2017).