Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 167 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) begibt sich zusammen mit Kaiser Heinrich (III.) und dem Markgrafen Bonifaz von Tuszien von Bayern (n. †494) nach Mantua wegen des dort verborgenen Blutes Christi.

Überlieferung/Literatur

Erw.: De Inventione (MG SS XV/2 921; Kruse 104); Inclytus martyr (Kruse 111); Buonamente Aliprandi, Cronaca di Mantova 4423ff. (Begani, SS rer. Ital. XXIV/13, 77). Reg.: Falce, Bonifacio di Canossa II 118 n. 58. Lit.: Donesmondi, Istoria ecclesiastica Mantovana I 202; Amadei, Cronaca universale di Mantova I 183ff.; Kehr, Vier Kapitel 12 (ND Ders., Ausgewählte Schriften 1206); Schwineköper, Christus-Reliquien 269.

Kommentar

Beide Quellen berichten von der Reise der drei Würdenträger von Regensburg (vgl. n. †494) nach Mantua, wobei De Inventione zusätzlich von einer Menge von Bischöfen weiß: episcopi numero L exercitusque magnus Teutonicorum et Langobardorum. Die hohe Zahl der Bischöfe ist vermutlich abhängig vom Bericht über die Mantuaner Kirchweihe n. †1036, jener wiederum von den Vorstellungen über die Mantuaner Synode n. 1035. Zum Zusammenhang vgl. nn. †494, †496, †498, †499, †500, insbesondere n. †497. Zur zeitlichen Einordnung vgl. n. †501.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †495, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-00-00_73_0_3_5_2_167_495
(Abgerufen am 25.05.2017).