Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 100 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) approbiert die Feier des von Abt Odilo von Cluny (D. Mâcon) eingeführten Allerseelenfestes für die gesamte Kirche.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Vita Bertulfi Renticae 34 (MG SS XV/1 637); Ado von Vienne, Martyrolog zu November 2 (nach einer Handschrift in Corbie zitiert in Migne, PL 142, 881). Reg.: –, vgl. Böhmer/Zimmermann, Papstregesten n. 876. Lit.: Ringholz, Allerseelentag 248ff.; Ringholz, Odilo 17, 62ff., XXXIII; Sackur, Cluniacenser II 231; Hourlier, Odilon 102, 127f.; Goez, Gestalten des Hochmittelalters 117; Borgolte, Petrusnachfolge 145; Iogna-Prat, Hagiographie 252, 254; Tutsch, Rezeptionsgeschichte 341; Michel Lauwers, La mémoire des ancêtres, le souci des morts. Morts, rites et société au Moyen Âge (Diocèse de Liège, XIe-XIIIe siècles) (Paris 1997 = Théologie historique 103) 141; Goez, Lebensbilder 164; Iogna-Prat, Études clunisiennes 72f., 131f.; Iogna-Prat, Léon pape consécrateur 373; Iogna-Prat, Maison de Dieu 385f.; Neiske, La memoria de Léon IX 645.

Kommentar

Die erste genannte Quelle führt aus, das Allerseelenfest sei durch göttliche Offenbarung von Abt Odilo in Cluny eingeführt worden (vgl. nn. †16, 115, 116, 117) et non multo post auctoritate venerandi papae Leonis per omnes pene iam Christi eccl. propagata est. Aus der Quelle geht nicht die Art und Weise dieser Verbreitung durch Leo (IX.) hervor, doch dürfte wohl am ehesten an ein Konzilsdekret zu denken sein, das allerdings nicht überliefert ist. Der Zusatz zu Ados Martyrolog in der Corbier Handschrift bestätigt dies: das von Odilo eingeführte Fest auctorizata et confirmata a b. papa Leone anno millesimo secundo. Wie Mabillon (bei Migne) zu der Stelle bemerkt, ist die Jahresangabe 1002 selbstverständlich falsch und würde eher zu Silvester II. passen (Böhmer/Zimmermann, Papstregesten n. 876). In Anbetracht der ersten Quelle wäre aber auch denkbar, dass die Jahresangabe der zweiten einen Lesefehler des Verfassers als Ursache hatte, der statt MLI (oder MLII) MII gelesen hat. Demnach wäre eine Bestätigung 1051 evtl. denkbar, doch lassen sich bezüglich der zeitlichen Einordnung keine genaueren Angaben machen. Die Verbindung Papst Leos IX. zur Einführung des Allerseelenfestes wird aber auch bestätigt durch die Tatsache, dass an dem ihm geweihten Altar im Petersdom an seinem Festtag jährlich eine Messe für alle Seelen gefeiert wurde (Maffeo Vegio, De rebus antiquis [Valentini/Zucchetti, FSI 91/1953] 382: ubi nunc est altare ad quod memoria omnium defunctorum die suo quotannis celebretur).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 428, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-00-00_6_0_3_5_2_100_428
(Abgerufen am 21.10.2017).