Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 139 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) wird von Abt Ingelbert von S. Trinità in Venosa über die Translation der Reliquien der heiligen Viator, Cassiodor und Senator sowie deren Mutter Nominata informiert.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Giacomo Cenna, Chr. (hg. von Gerardo Pinto [Rassegna Pugliese 18/1901] 153, [2Trani 1902] 213). Reg.: vgl. IP IX 492 n. *†2. Lit.: Giuseppe Crudo, La SS. Trinità di Venosa (Trani 1899) 105ff. (nicht eingesehen); Houben, Il libro del capitulo 27, 66, 120; Houben, Passio SS. Senatoris, Viatoris 143 (FS Autenrieth 150).

Kommentar

In der – allerdings erst im späten 16. Jahrhundert entstandenen – Chronik (die jedoch auf ältere Überlieferungen zurückgreift) wird behauptet, dass il progresso del martirio di detti santi ... Iguilberto abbate di detta chiesa e amicissimo di Leone IX ... le scrisse tutte e lo portò in Roma ed le consignò ad esso sommo pontefice. Die Geschichte steht in Zusammenhang mit dem ebenfalls nur hier überlieferten angeblichen Breve Viktors II. in derselben Angelegenheit (n. †1210). Vermutlich ist die gesamte Erzählung fiktiv, vgl. n. †1210. Zur Geschichte der Translationen vgl. Kühne, Ostensio Reliquiarum 520ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. †467, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-00-00_45_0_3_5_2_139_467
(Abgerufen am 28.07.2017).